Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenLindlar NachrichtenOberberg

Indonesische Delegation besichtigt :metabolon

Lindlar – Die sechs indonesischen Regierungsvertreter verschiedener Ministerien waren am 26.08.2014 nach Lindlar gekommen, um dort im Rahmen einer von der KWA Eviva Gmbh organisierten Reise zum Thema „Waste to Energy“ die Vergärungs- und Kompostierungsanlage zu besichtigen und sich über das Projekt :metabolon zu informieren.

Eine kleine Fahne für Indonesien ergänzt die Weltkarte aller internationalen Gruppen, die den Standort :metabolon bisher besucht haben. - Quelle: Bergischer Abfallwirtschaftsverband
Eine kleine Fahne für Indonesien ergänzt die Weltkarte aller internationalen Gruppen, die den Standort :metabolon bisher besucht haben. – Quelle: Bergischer Abfallwirtschaftsverband

Bevor es zur Anlage ging erfuhren die Besucher in einem Vortrag wie vielfältig das Gelände über die Abfallentsorgung hinaus genutzt wird. Als Lern- und Innovationsort oder als Ort für die Freizeitgestaltung. Besonders die Kooperation mit der Fachhochschule Köln stieß bei den Besuchern des „Ministry of Energy and Mineral Resources“ auf großes Interesse.

Anschließend gab es eine ausführliche Führung durch die Vergärungs- und Kompostierungsanlage. In den großen Gärtürmen entsteht hier aus dem Bioabfall des Verbandsgebietes methanhaltiges Biogas, aus dem über Blockheizkraftwerke Strom und Wärme gewonnen wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"