Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergEngelskirchen Nachrichten

Granate an Bahnhof Engelskirchen gefunden

ARKM.marketing

Engelskirchen – Seit den frühen Morgenstunden ist der Kampfmittelräumdienst am Engelskirchener Bahnhof im Einsatz. Arbeiter hatten in der Nacht bei Bauarbeiten Granaten, die aus dem Zweiten Weltkrieg stammen, in der Nähe der Gleise gefunden.

Laut Medienberichten sind Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes seit etwa 5:45 Uhr im Bahnhofsbereich im Einsatz. Der Bahnhof und auch die Zufahrtsstraßen sind gesperrt, die Bahn verkehrt zwischen Gummersbach-Dieringhausen und Overath nicht. Es wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Gefunden wurde unter anderem eine scharfe Granate. Diese werde aber nicht vor Ort entschärft. Die gefundenen Treiber seien, so lange sie nicht mit großer Hitze in Verbindung kommen, ungefährlich.

Derzeit werden in der Nähe der Gleise Bohrungen durchgeführt. Dabei soll untersucht werden, ob noch weitere Kampfmittel im Erdreich liegen.

ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"