Aktuelles aus den OrtenEngelskirchen Nachrichten

Engagement mit Methode: Carmen Thomas bildet Ehrenämtler in Engelskirchen aus

Oberbergischer Kreis. Zwölf engagierte Ehrenamtliche aus sechs Dorfgemeinschaften im Oberbergischen Kreis werden ab Montag, 11. Mai, in der ersten ModerationsAkademie für Medien + Wirtschaft von Carmen Thomas in Engelskirchen für Dorf-Engagement-Management ausgebildet.

„Der Kreis baut auf das Engagement der Dorfbewohner“, so Landrat Hagen Jobi, „um in Zeiten des demographischen Wandels die ländliche Region lebenswert zu erhalten.“

Kreis ermöglicht ersten Dorf-Managern Ausbildung an Moderations-Akademie

Rund 40 Interessierte waren im April bei einer Impulsveranstaltung des Demographie-Forums Oberberg, um sich über die Ausbildung zu informieren. Danach stand fest: Lindlar-Schmitzhöhe, Wipperfürth-Thier, Engelskirchen-Wahlscheid, Wiehl-Weiershagen, Wiehl-Oberberwiehl, Gummersbach-Berghausen wollen Dorf-Manager ausbilden lassen.

Ziel der Maßnahme ist, durch optimale Nutzung der Gruppenklugheit neue Impulse für das Zusammenleben in den Dörfern zu setzen und diese Ideen durch gezielte Motivation der Dorfbewohner umzusetzen. „Was immer die Anforderung ist: gemeinsam geht es vor allem dann besser, wenn alle wissen, wie professionelles Kooperieren optimierend funktioniert“, erläutert Carmen Thomas die inhaltliche Ausrichtung das Coachings. Die allen aus Funk und Fernsehen bestens bekannte Moderatorin ist seit 2000 mit ihrer renommierten ModerationsAkademie in Ehreshoven ansässig.

Die Vernetzung der teilnehmenden Dörfer ist der erste Schritt, um für Dorf- und Siedlungsgemeinschaften mehr Halt im Kompetenznetzwerk des Demographieforums Oberberg zu schaffen. Andere Siedlungsgemeinschaften sollen folgen und in das Netzwerk integriert werden.

Finanzielle Unterstützung zur Teilnahme an dem Coaching erfahren die Dörfer durch den Oberbergischen Kreis, die Kreissparkasse Köln und die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"