Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenOberberg

Die Hälfte der neuen Abwasserleitung zwischen Wipperfürth und Hückeswagen ist fertig

Ab 17. Oktober beginnen die Arbeiten in der Bevertalstraße.

Die Arbeiten für die neue Abwasser-Druckleitung zwischen Wipperfürth-Neye und Hückeswagen sind gut vorangeschritten, meldet der Wupperverband. Bereits knapp die Hälfte der insgesamt 2,3 Kilometer langen Leitung ist fertig. Die Leitung wird zur Entlastung des bereits bestehenden, insgesamt 5,6 Kilometer langen Abwassersammelkanals benötigt. Dieser transportiert Abwasser von Wipperfürth über Hückeswagen bis zur dortigen Kläranlage. Mit der neuen Druckleitung soll ein enges Teilstück des Sammlers überbrückt werden.

Die Verlegung der neuen Leitung erfolgt ab dem Einmündungsbereich an der B 237 bis zum Abzweig Großeichen in der Bevertalstraße. Ab hier verläuft die Leitung dann über Fürweg und Heide im Rad- und Fußweg neben der Straße bis zum geplanten Endpunkt am Flughafen in Wipperfürth Neye. Hier wird der Neubau des kleinen unterirdischen Pumpwerks sowie der erforderlichen Trafostation mit Betriebsraum umgesetzt.

Im Abschnitt zwischen Neye und Großeichen ist die Druckleitung inzwischen verlegt, auch die erforderlichen Schachtbauwerke wurden hier bereits eingebaut. Die für die Arbeiten erforderliche Sperrung der Straße Großeichen kann voraussichtlich Mitte November aufgehoben werden. Dann sollen bereits zwei Drittel der Abwasserleitung fertig sein.

Arbeiten in der Bevertalstraße – Zufahrt für Anlieger von Kleineichen und Hartkopsbever über B 237 möglich

Im nächsten Schritt wird ab kommender Woche die Druckleitung dann abschnittsweise in der Bevertalstraße zwischen der Wupperbrücke und dem Abzweig Großeichen verlegt. Hierfür werden Maßnahmen zur Verkehrssicherung in diesem Bereich erforderlich, die in der Woche vom 17. Oktober eingerichtet werden. Für die Anlieger von Kleineichen und Hartkopsbever ist die Zufahrt über die B 237 jederzeit möglich. Für die Verkehrsbeeinträchtigung im Baustellenbereich bittet der Wupperverband um Verständnis.

Neben der Verlegung der Druckleitung erfolgen Anfang 2017 der Bau und die Anbindung von Pumpwerk und Trafostation. Die Trafostation wurde bereits Anfang Oktober geliefert.
Das Gesamtprojekt soll Ende Februar 2017 abgeschlossen sein.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"