Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenNümbrecht

„Bauarbeiten“ für DSL-Ausbau

Im Gewerbepark Elsenroth sowie den Privat¬haushalten in Nümbrecht-Elsenroth haben begonnen

Deutsche Telekom baut DSL-Netz in Nümbrecht weiter aus rund 260 Unternehmen im Gewerbepark Elsenroth und Haushalte in Elsenroth können bald schnelles Internet nutzen

Die Bauexperten haben losgelegt. Zusammen mit der Bau- und Entwicklungsgesellschaft (BEG) der Gemeinde Nümbrecht hat die Deutsche Telekom mit den ersten Arbeiten für den DSL-Ausbau des Gewerbegebietes Elsenroth und des Ortsteils Elsenroth begonnen. Bürgermeister Hilko Redenius und BEG Geschäftsführer Manfred Schneider seitens der Gemeinde Nümbrecht sowie Gregor Theißen, kommunaler DSL-Ansprechpartner der Telekom, haben sich gemeinsam den Fortschritt der Ausbauarbeiten angesehen.

Um den gesamten Gewerbepark Elsenroth und den Ortsteil Elsenroth besser mit schnellen Internetanschlüssen versorgen zu können, wird die Deutsche Telekom neue Glasfaser-Leitungen verlegen und einen näheren Knotenpunkt einrichten.

bauarbeiten
Gregor Theissen (2. v.r.) zeigt Bürgermeister Hilko Redenius (3. v.r.) und Bauamtsleiter Manfred Schneider (r.) die Funktionalität von Glasfaserka-beln – Bild: Gemeinde Nümbrecht

„Wir stellen mit dem Breitbandausbau die Ampel auf GRÜN und damit auf ZUKUNFT“, so Bürgermeister Hilko Redenius. „Heutzutage ist eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ein maßgeblicher Standortfaktor für eine Gemeinde. Mit der Glasfaserverkabelung wird den betroffenen Unternehmen und Haushalten eine solche Breitbandanbindung verfügbar gemacht. Wir freuen uns daher, dass die Telekom mit dem Ausbau des Datennetzes begonnen hat.“

Denn die herkömmliche Telefonleitung, über die der Datenstrom ab der Vermittlungs-stelle geschickt wird, dämpft das DSL-Signal Meter um Meter.

Ab einer Entfernung von rund fünf Kilometern spielt die Technik im Kupferkabel gar nicht mehr mit – in den Unternehmen kommt kein DSL-Signal mehr an. Dies will die Telekom jetzt ändern: Die Tiefbauarbeiten inkl. setzen der neuen Verteilerschränke haben begon-nen. Unmittelbar hiernach wird sie neue Glasfaserleitungen verlegen und einen neuen Knotenpunkt einrichten und das Breitbandnetz in Betrieb nehmen. Dann werden rund 260 Unternehmen und die Haushalte im Ortsteil Elsenroth schneller über die weltweite Datenautobahn fahren können. Je nach Entfernung zum nächsten Knotenpunkt wird die Internetgeschwindigkeit bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) erreichen.Die BEG hatte im Februar 2013 einen Kooperationsvertrag mit der Deutschen Telekom geschlossen.

DSL-Ausbau: eine Herausforderung

Der DSL-Ausbau stellt privatwirtschaftliche Telekommunikationsunternehmen vor eine Herausforderung. Denn meist können in ländlichen Regionen nur wenige Haushalte erreicht werden, obwohl hohe Investitionen getätigt werden müssen. „Trotzdem treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den ländlichen DSL-Ausbau nach Kräften voran“, sagt Gregor Theißen, kommunaler Ansprechpartner der Telekom für den DSL-Ausbau in der Region West, beim Baustellenbesuch in Nümbrecht. „Weil wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internetanschluss ist.“

Das Unternehmen hat bundesweit bereits über 3500 Kooperationen zum DSL-Ausbau mit Kommunen geschlossen. Jedes Jahr investiert die Telekom mehrere Milliarden Euro in den Netz-Ausbau. Jede Stunde wächst das Telekom-Glasfasernetz um eineinhalb Kilo-meter. „Das ist eine gewaltige Leistung für ein privatwirtschaftlich geführtes Unterneh-men, wenn man bedenkt, dass das Verlegen eines einzigen Kilometers Glasfaserkabel bis zu 70.000 Euro kostet“, betont Gregor Theißen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"