Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenLindlar NachrichtenTipps aus der Redaktion & EditorialVeranstaltungen

Ausflugstipp für Groß und Klein: Bergisches Freilicht-Museum Lindlar

Lindlar – „Oma, wie war das eigentlich, als du noch ein Kind warst – oder deine Mama?“ Wer kennt diese Frage nicht? Im Bergischen Freilichtmuseum in Lindlar finden die kleinen neugierigen Nasen die Antwort.

13-06-21freilichtmuseum1
Das Freilichtmuseum Lindlar lädt zu einer kleinen Zeitreise ein – Bilder: Uwe Schlegelmilch.

Das Museumsgelände wurde in die Zeit von vor circa 100 Jahren versetzt. Es gibt alte Häuser, Scheunen und Gärten zu bestaunen. Interessierte bekommen aber auch einen Einblick in den Alltag von damals. Wie wurde gekocht, gebacken, gewaschen? Schwerpunkte des Museums sind die Themen Ökologie, bäuerliche Arbeit und Handwerk im 19. und 20. Jahrhundert.

Um den Besuchern den Alltag so getreu wie möglich nahe zu bringen, wurden zum Beispiel alte Häuser abgebaut und im Museum wieder aufgebaut. So entstanden kleinere Dörfer. Absolutes Highlight dürfte da der „Kiosk am Markt“ sein. Diesen fand man zu Anfang des 20. Jahrhunderts am Marktplatz der Stadt Wermelskirchen. Zu kaufen gab es Süßigkeiten, Tabak und Zeitschriften. So manches Kind hat sein Taschengeld dort in Lakritz oder Wundertüten investiert. Auch im Freilichtmuseum wird der „Kiosk am Markt“ als solcher genutzt. Neben Süßigkeiten können hier Mitmachangebote für Groß und Klein gebucht werden. 13-06-21freilichtmuseum2

Die Kinder können nicht nur einen Blick in ein anderes Jahrhundert werfen, sie können auch verschiedene Tierarten bestaunen oder auf dem Naturspielplatz nach Herzenslust toben. Wer das Museum so richtig entdecken möchte, kann an der Museumsrallye teilnehmen. Alle hierfür benötigten Unterlagen erhalten die Kids im Museumsladen. Hier können übrigens auch typisch bergischen Produkte erworben werden.

Ebenfalls bestens gesorgt ist für das leibliche Wohl – nicht nur mit dem Kiosk. Im sogenannten „Lingenbacher Hof“ ist eine Gaststätte untergebracht, in der typisch bergisches Essen serviert wird. „Decke Bunne“ und „Bergische Potthucke“ stehen ebenso auf der Speisekarte die überall bekannte „Bergische Kaffeetafel“. Die kleinen Besucher können sich bei Nudel, Pommes, Nuggets oder Kinderschnitzel stärken. 13-06-21freilichtmuseum3

Regelmäßig finden im Freilichtmuseum auch Veranstaltungen statt. Am kommenden Sonntag dreht sich alles um das Thema „Ganz schön gerissen“. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr finden nicht nur fachkundige Führungen statt, die Besucher können auch zwei wasserbetriebene Maschinen sehen. In der „Lumpenreißerei Müllershammer“ werden der Reißwolf und die Waschmaschine in Betrieb genommen. In der Zeit von 12 bis 13:30 Uhr werden Fug und Janina, bekannt aus der WDR-Sendung „Wissen macht Ah“ ihr Mitmachprogramm „Lauter lustige Lumpen“ präsentieren.

Öffnungszeiten des Freilichtmuseums:

1. März bis 31. Oktober: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr

1. November bis 28. Februar: dienstags bis sonntags, 10 bis 16 Uhr

Feiertags (auch montags), außer Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr, ebenfalls geöffnet

Eintrittspreise:

Erwachsene: 5,50 Euro

Ermäßigt: 3,50 Euro

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: frei

Gruppen ab 10 Personen: 5,00 Euro/Person

Gruppenführungen bis 20 Personen: 35,00 zzgl. Eintritt

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"