Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenOberbergVerschiedenes

45 Jahre Abwasserreinigung in der Kläranlage Hückeswagen

Wupperverband lädt zur Besichtigung am Samstag, 26. September, zwischen 10.00 und 13.00 Uhr ein

Hückeswagen – Seit 45 Jahren reinigt der Wupperverband in seiner Kläranlage an der Wuppervorsperre das Abwasser aus Wipperfürth und Hückeswagen.

Aus diesem Anlass lädt der Verband am Samstag, 26. September 2015, zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Zwischen 10.00 und 13.00 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Kläranlage besichtigen.

Die Besichtigung ist auch für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist das Eingangstor zur Kläranlage am Corneliusweg 4 in Hückeswagen. Dort nehmen die Mitarbeiter des Wupperverbandes die Besucher in Empfang und führen sie über die Anlage.

Nahe gelegene Parkmöglichkeiten gibt es am Sportplatz Schnabelsmühle und am Wanderparkplatz Wuppervorsperre.

Die Mitarbeiter stellen die einzelnen Reinigungsstufen vor, von der mechanischen Reinigung mit Rechen und Sandfang bis hin zur biologischen Reinigung des Abwassers durch Mikroorganismen. In der biologischen Reinigungsstufe werden die im Abwasser gelösten Stoffe – Stickstoff, Phosphor, Kohlenstoff – entfernt. Reste von Phosphor werden in der anschließenden Flockungsfiltration herausgefiltert.

Zu hohe Konzentrationen dieser Nährstoffe können in Flüssen und Bächen zu einem verstärkten Algenwachstum führen und dadurch Fische und Kleinlebewesen beeinträchtigen. Daher ist die Entfernung dieser Nährstoffe aus dem Abwasser ein wichtiger Baustein im Gewässerschutz.

Ein Luftbild des Klärwerks Hückeswagen - Foto: Stuttgarter Luftbild Elsäßer GmbH
Ein Luftbild des Klärwerks Hückeswagen – Foto: Stuttgarter Luftbild Elsäßer GmbH

Seit der Inbetriebnahme der Anlage 1970 wurde das Klärwerk kontinuierlich auf den neuesten Stand gebracht. Ein umfangreicher Ausbau erfolgte in den Jahren 1996 bis 2000.

Pro Sekunde kann die Kläranlage Hückeswagen maximal 516 Liter Abwasser aufnehmen. In einem Jahr reinigt der Wupperverband in der Kläranlage ca. 7 Mio. Kubikmeter Abwasser, das entspricht rund 40 Mio. Badewannen.

Die Kläranlage ist außerdem ein Energieerzeuger. Mit einem Blockheizkraftwerk erzeugt der Wupperverband pro Jahr rund 700.000 Kilowattstunden Strom aus Klärgas. Das entspricht dem Jahresverbrauch von etwa 160 Vier-Personen-Haushalten.

Damit kann der Verband rund 38 Prozent des Strombedarfs der Kläranlage decken.

Steckbrief Klärwerk Hückeswagen

Inbetriebnahme: 1970
Ausbau und Erweiterung: 1996 bis 2000
Ausbaugröße: 48.000 Einwohnerwerte (Einwohner und so genannte Einwohnergleichwerte aus Industrie und Gewerbe)

Infos unter www.wupperverband.de in der Rubrik „Unsere Aufgaben: Abwasserreinigung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"