Hinweis zu externen Verlinkungen
Blaulichtreport OberbergMarienheide

Nach Unfall am Steuer eingeschlafen

Marienheide Zu tief ins Glas geschaut hatte offenbar ein 55-jähriger Gummersbacher. In der Nacht zu Mittwoch (17. Juni 2020) fuhr er gegen 2 Uhr mit seinem roten Polo auf der Straße „Wernscheid“ in Richtung Holzwipper. Die Fahrbahn führt hinter der Ortslage Wernscheid über eine schmale asphaltierte Brücke. Der 55-Jährige kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Etwa zwei Stunden nach dem Unfall entdeckte eine 26-jährige Zeugin das verunfallte Fahrzeug. Der 55-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt tief schlafend auf dem Fahrersitz. Die hinzugerufene Polizei stellte deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an. Ein Rettungswagen brachte den 55-Jährigen zu ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus, wo er zunächst stationär verblieb. Seinen Führerschein ist der Gummersbacher nun erstmal los; diesen stellten die Beamten sicher. An dem Polo entstand bei dem Unfall erheblicher Sachschaden. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

(ANZEIGE - ARKM.marketing)

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"