Infoveranstaltungen zur Thermografie

von Wohngebäuden am 17. und 24. Januar

Bürgerinnen und Bürger, die mehr zum Thema Thermografie von Wohngebäuden erfahren möchten, haben jetzt bei zwei Infoveranstaltungen die Möglichkeit dazu.

Diese finden statt am 17. Januar im Seminarraum des Bergischen Energiekompetenzentrums :metabolon (Remshagener Strasse, 51789 Lindlar) sowie am 24. Januar im Großen Saal der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land (Altenberger-Dom-Str. 200, 51467 Bergisch Gladbach). Los geht es jeweils um 18 Uhr.

Interessierte erhalten dort praktische Tipps rund um die Themen Sanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Für individuelle Fragen stehen ein Thermograf, ein Energieberater sowie praxiserfahrene Innungsmeister aus dem regionalen Handwerk gerne Rede und Antwort. Die Veranstaltung ist Teil der Thermografie-Aktion, die in diesem Jahr erstmalig gemeinsam vom Klimaschutzmanagement des Rheinisch-Bergischen Kreises, der Verbraucherzentrale, der BEW, der BELKAW und der AggerEnergie in Partnerschaft mit der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, dem Bergischen Energiekompetenzzentrum sowie der Effizienzregion Oberberg angeboten wird.

Der Eintritt ist frei, Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich zur besseren Planung bis 15. Januar beim Klimaschutzmanager des Rheinisch-Bergischen Kreises, Simon Möser, an, Tel.: 02263 805554 oder per E-Mail an klimaschutz@rbk-online.de.

Wer keine Gelegenheit hat, eine der beiden Veranstaltungen zu besuchen, kann sich auch auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises, www.rbk-direkt.de, unter dem Stichwort „Thermografie“ über das Angebot der Thermografie-Aktion informieren. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist noch bis zum 31. Januar möglich.

Quelle: Bergischer Abfallwirtschaftsverband

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.