Aktuelles aus den OrtenLindlarRegionales EngagementTourismus

Museumsbetrieb im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Lindlar – LVR-Freilichtmuseum Lindlar lockert den eingeschränkten Museumsbetrieb.

Der eingeschränkte Museumsbetrieb im LVR-Freilichtmuseum Lindlar wird in den Sommerferien um weitere, attraktive Angebote erweitert. So gibt es ab dem 30. Juni in der Seilerei und der Hauswirtschaft wieder tägliche Handwerksvorführungen. Dienstags, mittwochs und sonntags kann man auch dem Bäcker wieder bei der Arbeit zusehen. Unter Aufsicht und mit einer Mund-Nase-Bedeckung können viele der historischen Gebäude wieder besichtigt werden. Nachmittags ist die Ausstellung „Land – Frauen – Arbeit in der Weimarer Republik“ von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Museumseintritt ist ermäßigt und beträgt für Erwachsene vier Euro. Kinder haben freien Eintritt.

Allerdings müssen weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln für die Corona-Pandemie im Museumsgelände eingehalten werden. Auch die damit verbundenen generellen Einschränkungen bleiben weiterhin bestehen: Bis Ende Oktober finden keine Großveranstaltungen statt. Ferienprogramme, ökologische Seminare, museumspädagogische Veranstaltungen und öffentliche Führungen können nur in kleinem Rahmen und unter Berücksichtigung strenger Auflagen angeboten werden. Der Zutritt zum Museum erfolgt weiterhin ausschließlich über den Nordeingang am Lingenbacher Weg. Auch die Öffnungszeiten bleiben, wie in allen anderen LVR-Museen, begrenzt auf: Dienstag bis Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Zur Einhaltung der Sicherheitsabstände gilt die Höchstgrenze von 1.500 Besucherinnen und Besuchern. Der Museumsladen und der Getränkeausschank des Museumsfördervereins bleiben geschlossen. An der Museumsgaststätte werden samstags und sonntags zwischen 12 und 16 Uhr Kaffee, Flaschengetränke, kleinere Speisen und Kuchen ausschließlich zum Mitnehmen angeboten. Wenn es nicht regnet, hat der Kiosk Büdchenzauber donnerstags, samstags und sonntags von 12 bis 15 Uhr geöffnet.

Quelle: Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"