Lindlar – Auf der Erich-Tix-Sportanlage in Süng findet vom 20. bis 27. Juli 2019 die dritte Auflage des Lindlarer Gemeinde-Cup der Volksbank Berg eG statt. Bisher waren der TuS Lindlar (2017) und der SV Frielingsdorf (2018) Gastgeber des Vorbereitungsturniers. Beide Male konnte der TuS Lindlar den Wettbewerb für sich entscheiden und so wird sicherlich in Lindlar das Triple angestrebt. Der Gemeinde-Cup Lindlar ist ein Projekt für die finanzielle Unterstützung der fünf Jugendabteilungen der ortsansässigen Fußballvereine (Einnahmen von 9.000€ aus den ersten beiden Jahren) und soll das sportliche Miteinander in der Gemeinde fördern. Dafür soll jedes Jahr das Turnier bei einem anderen Lindlarer Fußballverein für ein Highlight im Sommer sorgen. Für den Gemeinde-Cup 2019 in Süng konnte man neben Hauptsponsor und Namensgeber Volksbank Berg eG, auch Peter Kahm Sanitär Meisterbetrieb sowie Autoland Zeka als starke Partner gewinnen.

Im dritten Jahr darf man bereits von Traditionen sprechen und so sind die Organisatoren Marius Lubetzki von einer Medienagentur, die u.a. für das Marketing des Lindlar Gemeinde-Cup sorgen, Stefan Homberg und Arlind Oseku froh, wieder ein Promi-Torwandschießenmit Vertretern der Hauptsponsoren sowie des ausrichtenden Vereins und Bürgermeister Dr.Ludwig präsentieren zu können. Außerdem wird es ein Einlagespiel der Sünger Silberfüchse im „walking football“ geben. Sportlich bietet der Gemeinde-Cup gleich zwei Premieren.

Die Gastmannschaft VfR Wipperfürth ist zum ersten Mal beim Gemeinde-Cup Lindlar dabei. Der A-Ligist kann sich mit den Kreisligavertretern SSV Süng und SV Linde auf eine ausgeglichene Gruppe A gefasst machen. Für eine weitere Premiere sorgt leider Titelverteidiger Lindlar. Durch den Abstieg aus der Bezirksliga tritt der grün-weiße Gemeindeverein erstmalig als Kreisliga A Vertreter an. Mit einem wiederholten Sieg beim Gemeindeturnier möchte die Mannschaft von Trainer Norbert Scheider sicherlich ein Warnzeichen in Richtung Bezirksliga schicken, dass dort bald wieder mit dem TuS Lindlar gerechnet werden darf.

Die übrigen Bezirksliga Vertreter Eintracht Hohkeppel und SV Frielingsdorf erlebten ebenso eine turbulente Spielzeit 2018/19. Während die Schwarz-Gelben bereits an der Landesliga schnupperten, stand der SVF schon mit einem Fuß in der Kreisliga A. Beide Vereine werden den Saisonstart beim Gemeinde-Cup nutzen, um ihre Ambitionen für die neue Saison unter Beweis zu stellen. Die Organisatoren freuen sich auf spannende Spiele und möglichst viele Besucher, um auch in diesem Jahr einen hohen Erlös für die Jugendabteilungen zu erzielen.

Quelle: NEULAND. Medienagentur

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter Telefon: 02261-9989-885, oder per Mail unter: redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere