Junge MenschenKulturLindlarTourismus

Freilichtmuseum Lindlar öffnet mit Einschränkungen

Lindlar – Ab Dienstag, dem 5. Mai nimmt das LVR-Freilichtmuseum Lindlar wieder einen eingeschränkten Museumsbetrieb auf. Von dienstags bis sonntags ist das Museum jeweils von 11 bis 17 Uhr in Teilen geöffnet. Zutritt haben vorerst Einzelgäste, Lebenspartnerschaften und Familien; Gruppenbesuche sind nicht möglich. Dabei müssen die Abstands- und Desinfizierungsregeln für die Corona-Pandemie auch im Museumsgelände eingehalten werden. An markanten Punkten gibt Hinweisschilder mit Verhaltensregeln. Der Zutritt erfolgt ausschließlich über den Nordeingang des Museums am Lingenbacher Weg. Der Eintritt ist frei, Spenden sind allerdings willkommen.

Zur Einhaltung der Sicherheitsabstände sind die Besuchszahlen begrenzt. Ab 1.000 Besuchenden darf niemand mehr hinein. Bei größerem Andrang kann es daher am Eingang zu Wartezeiten kommen. Auch das Angebot ist eingeschränkt: Der Museumsladen, der Kiosk, die Spielplätze und der Getränkeausschank des Museumsfördervereins bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Ebenso bleiben alle Aktionen, wie Veranstaltungen, Führungen Workshops oder Museumspädagogik bis auf Weiteres abgesagt.

Geöffnet sind das Erdgeschoss von Gut Dahl, die Schmiede, der Müllershammer, die Zehntscheune, Haus Römer und das Forsthaus Broichen. Der Zutritt zu diesen Gebäuden wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums geregelt. In den geschlossenen Räumlichkeiten ist entsprechend der Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die Museumsgaststätte ist geschlossen, aber zwischen 12 und 16 Uhr werden Kaffee und Flaschengetränke ausschließlich zum Mitnehmen angeboten.

Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar setzt dabei auch auf die Kooperationsbereitschaft der Besucherinnen und Besucher. Nur wenn sich alle an die Vorgaben halten, kann eine Museumsöffnung funktionieren.

Quelle: LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!