Hinweis zu externen Verlinkungen
OberbergVerschiedenes

Jubiläum: Dieter Hannes feiert 45-jährige Zugehörigkeit

ARKM.marketing

Oberberg – Die Ehrennadel für eine 45-jährige Betriebszugehörigkeit bei der BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH musste erst noch bestellt werden. Schon allein das zeigt, wie besonders ein solches Jubiläum ist. Dementsprechend groß war auch die Schar der Gratulanten, die sich am vergangenen Dienstag am BWO-Standort in Morsbach-Lichtenberg versammelten, um Dieter Hannes (64) zum 45. Jubiläum zu beglückwünschen. Neben Geschäftsführer Jens Kämper, Gesamtleiter Michael Bey, Standortleiter Oliver Meinhold und Produktionsleiter Rainer Köhler ehrte auch Jenny Reier, Mitglied des Werkstattrates, den Jubilar.

Dieter Hannes trat im August 1975, nach dem Besuch der Förderschule, in die BWO ein. Die 1972 eröffnete Werkstatt existierte da erst drei Jahre. Als 1985 der Standort in Lichtenberg eröffnet wurde, wechselte Hannes von der Werkstatt in Faulmert nach Lichtenberg. Er ist also ein echtes „Lichtenberger Urgestein“ – und kommt auch nach 45 Jahren nach wie vor gerne zur Arbeit. „Die Arbeit in meiner Gruppe macht mir Spaß“, ist der Jubilar immer noch voller Eifer.

Und in der BWO ist er nach wie vor ein gern gesehener Kollege und Mitarbeiter. „Er ist ein sehr angenehmer, ruhiger Zeitgenosse, der gerne lacht und gerne zuhört – auch den Kollegen, die gute 45 Jahre jünger sind“, lobt sein Gruppenleiter David Kalow. In seiner Gruppe erledigt der Jubilar einfache Verpackungs- und Montagearbeiten. Dass er die ein oder andere Pause mehr braucht als die jüngeren Kollegen, ist kein Problem. „Er arbeitet in seinem Tempo“, sagt Kalow und Geschäftsführer Jens Kämper ergänzt: „Aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen gehen Menschen mit Handicap oft früher in Rente. Dass Herr Hannes noch so fit ist, ist wirklich etwas Besonderes.“ Im nächsten Jahr, so hat der Jubilar beschlossen, ist trotzdem Zeit für die Rente – und diese gönnen ihm alle von Herzen.

Ein besonderer Tag war der Dienstag auch für Elke Baldsiefen, die am BWO-Standort Faulmert arbeitet, und Armin Schmidt, der in Lichtenberg beschäftigt ist. Beide wurden für ihre 40-jährige Werkstattzugehörigkeit geehrt. Neben Geschäftsführer Jens Kämper und Gesamtleiter Michael Bey gratulierten der Jubilarin Baldsiefen auch Standortleiter Johannes Wester, Gruppenleiter Bernd Neumann und, im Namen des Werkstattrats, Alexander Lindt. Armin Schmidt empfing seine Glückwünsche neben der Geschäftsleitung von Standortleiter Oliver Meinhold, Guido Schuster, Leiter der Heilpädagogischen Arbeitsgruppen, und seinen Gruppenleiterinnen Julia Bock und Nina Kirste. Die Glückwünsche vom Werkstattrat überbrachte Jenny Reier.

Die Feier für alle Jubilare wurde aufgrund der Corona-Pandemie vom Herbst 2020 auf das Frühjahr 2021 verschoben. Die Geschäftsführung hofft, dann mit allen Jubilaren gebührend feiern zu können.

Quelle: BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"