Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergHückeswagen

Polizei nimmt bei Durchsuchungsaktion acht Personen fest

Hückeswagen – Am heutigen Morgen hat die Polizei mehrere Objekte in Hückeswagen nach in Deutschland illegal aufhältigen Arbeitnehmern durchsucht. Dabei waren sowohl Wohnungen dreier Mehrfamilienhäuser im Stadtteil Wiehagen als auch eine Firma im Industriegebiet Kobeshofen betroffen. Ziel der Fahnder waren dabei Ausländer, die mit gefälschten Personaldokumenten als angebliche EU-Bürger in Deutschland einer Beschäftigung nachgingen, obwohl sie tatsächlich aus einem Nicht-EU-Land stammen und daher einer Arbeitserlaubnis bedurft hätten. Bei Recherchen von Einwohnermeldeamt, Ausländeramt und Polizei hatte sich die Verdachtslage ergeben, dass zumindest acht Personen auf diese Art und Weise in die Bundesrepublik Deutschland eingereist waren und in Hückeswagen einen Arbeitsplatz erhalten hatten.

Von den acht Personen, deren Identitätspapiere sich bei den Nachforschungen im Vorfeld der Durchsuchungen als gefälscht herausgestellt hatten, konnte die Polizei drei antreffen und vorläufig festnehmen. Sie wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und erhielten vom Ausländeramt eine Ausreiseverfügung, der sie innerhalb einer Woche nachkommen müssen. Die fünf anderen Gesuchten sind nach den bisherigen Erkenntnissen nicht mehr in Hückeswagen aufhältig und hatten ihr dortiges Arbeitsverhältnis inzwischen beendet. Bei fünf weiteren Personen, die die Polizei im Rahmen der Durchsuchungen antraf, war die Echtheit der vorgelegten Personaldokumente zunächst unklar, so dass diese einer Polizeidienststelle zugeführt wurden.

Ermittlungen bestätigten allerdings deren Echtheit, so dass sich kein weiterer Tatverdacht ergab.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!