Oberbergischer Kreis – Ohne das Ehrenamt würden viele Vereine, soziale Einrichtungen und Organisationen nicht funktionieren. Dass sich Menschen über das Maß hinaus für andere einsetzen, wurde heute (28. Oktober 2019) mit einer Spende des Handwerks gewürdigt. Gleich zwei Vereine haben sich über eine finanzielle Zuwendung gefreut und sie bei einer symbolischen Spendenübergabe persönlich entgegen genommen: Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Köln und „Nepal & wir e.V.“.

Über insgesamt 1.600 Euro freut sich der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Köln. Seit vielen Jahren unterstützt die Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land bereits diesen Verein und spendet die Einnahmen der Tombola von der Lossprechungsfeier. In diesem Jahr sind über diesen Weg 600 Euro zusammengekommen.

Diesem Beispiel hat sich unlängst die Kraftfahrzeuginnung BergischesLand angeschlossen und stockt erneut den Betrag um 1.000 Euro auf.

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Köln begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Diese Erkrankungen wie beispielsweise Mukopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen verkürzen die Lebenserwartung. Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit.

Der Standort Köln-Ost hilft auch Familien in Bergisch Gladbach und dem Rheinisch-Bergischen Kreis.

Die zweite Spende kommt dem Verein „Nepal & wir e.V.“ zu Gute.

Nach einem Augenzeugenbericht nach den verheerenden Erdbeben in Nepal 2015 war der Elektromeister, Markus Laudenberg, aus Bergisch Gladbach erschüttert. Die Schilderungen gingen ihm nicht mehr aus dem Kopf, so dass er eine erste spontane Reise unternahm, der weitere folgten. Vor Ort unterstützt der Verein mit Wissen, Spenden und handwerklichem Können den Aufbau einer Berufsschule. Mittlerweile gibt es in dem Ort Panauti in Nepal eine Elektro-Klasse, eine Schnitzer- und Tischler-Klasse sowie Schüler, die den Bronzeguss erlernen. Hinter dem Verein „Nepal & wir e.V.“ stecken neben dem Elektromeister Markus Laudenberg, Hebamme Andrea Fleißgarten, Tischlermeister Martin Linden und Sanitärmeister Andreas Manjowk.

Dieses Projekt wird mit 765,45 Euro unterstützt, mit den Einnahmen während der Weihnachtsfeier der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.

Fotografin: Katrin Rehse

Quelle: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere