Hinweis zu externen Verlinkungen
Gummersbach NachrichtenSportVereine

Vorbericht: VfL gegen SG BBM Bietigheim

Gummersbach In seinem letzten Spiel vor Heiligabend trifft der VfL Gummersbach am kommenden Samstag, den 19. Dezember, um 18 Uhr in der SCHWALBE arena auf die SG BBM Bietigheim. Nach zuletzt zwei erfolgreichen Auswärtsspielen und insgesamt einer Erfolgsserie von sieben Siegen sind die Gummersbacher umso hungriger ihren Lauf auch gegen die Bietigheimer fortzuführen und das erste Weihnachtsgeschenk einzutüten. „Ich hoffe, dass wir weiterhin auf hohem Niveau spielen und auch gegen Bietigheim unsere Heimstärke verteidigen können“, so VfL-Kreisläufer Tin Kontrec im Vorfeld der Samstagabendpartie. „Dieses Spiel ist sehr wichtig für uns, weil wir an der Tabellenspitze der Liga bleiben wollen. Das wäre sportlich das beste Weihnachtsgeschenk für uns und unsere Fans!“

Mit der SG BBM Bietigheim begrüßt der Tabellenprimus am 13. Spieltag der 2. HBL den derzeit Vorletzten der Tabelle. Jedoch sollte man der Ranggliederung der Bietigheimer zum jetzigen Zeitpunkt keine allzu hohe Bedeutung zuweisen. Aufgrund des Coronavirus und daraus resultierenden Spielverschiebungen konnten die Rot-Blauen erst sechs und damit die Hälfte der bereits stattgefundenen Spieltage absolvieren – so wenige, wie kein anderes Team. Ohne den entsprechenden Rhythmus tat sich die SG schwer und konnte bisher nur zwei Siege bei vier Niederlagen verbuchen.

„Unglücklicherweise ist Bietigheim eines der Teams, das die meisten Probleme mit dem Virus hat. Ich sehe die wenigen Spiele auf Bietigheimer Seite als einen Vorteil für unser Team, aber wir werden sie nicht unterschätzen“, beschreibt Kontrec die Situation vor dem Duell. Nach ihrer zweiwöchigen Quarantäne mussten die Schwaben zunächst zwei Niederlagen einstecken – darunter ein herber Elf-Tore-Misserfolg zu Hause gegen Aufsteiger TV Großwallstadt –, bevor sie sich im jüngsten Pflichtspiel mit einem deutlichen 25:18-Heimerfolg gegen den Wilhelmshavener HV zurückmeldeten. „Sie sind eine viel bessere Mannschaft als die Tabelle wiederspiegelt“, mahnt Kontrec. Der Druck, das Duell in Gummersbach unbedingt gewinnen zu müssen, obliegt daher der Mannschaft von Hannes Jon Jonsson. Vor der Partie gegen die Gummersbacher haben die Schwaben am heutigen Abend allerdings noch das Auswärtsspiel beim VfL Lübeck Schwartau vor der Brust – ein zusätzlicher Kraftakt, aber auch eine weitere Möglichkeit für die SG sich einzuspielen.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Gudjon Valur Sigurdsson zuletzt das Kräftemessen mit der HC Elbflorenz 2006 für sich entscheiden konnte, blickt das Team auf neun Siege in zehn Spielen zurück. „Wie jedes Auswärtsspiel war auch das Spiel in Dresden ein großer Test für unsere Mannschaft“, analysiert Kontrec. „Nur als Team können wir unsere Ziele erreichen und das haben wir im letzten Spiel gezeigt“, so der Kroate. Vor dem Aufeinandertreffen mit Bietigheim führen die Blau-Weißen mit 18:2 Punkten weiterhin die Tabellenspitze der 2. HBL an. Mit einem Sieg gegen die Baden-Württemberger würde der VfL über die Weihnachtstage hinaus die Tabellenführung behaupten. Trotz der aktuellen Topform der Mannschaft zeigt sich Kontrec hungrig nach noch mehr Dominanz. „Die Abwehr und die Torhüter sind in dieser Saison auf einem wirklich hohen Level. Aber ich denke, dass immer noch Raum für Verbesserungen da ist. Wir arbeiten jeden Tag daran besser zu werden!“

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"