Am Puls der HeimatFotosGummersbach NachrichtenLeserbeiträgeOberbergSportThemenVeranstaltungen

Sekunden fehlten zum VfL Sieg gegen Lemgo

Gummersbach– Die Hallenuhr zeigte 20 Sekunden vor Schluss, als der VfL nach einem kämpferischen Spiel gegen den TBV Lemgo mit 25:24 führte und Ballbesitz hatte. Das war erst die zweite Führung, nachdem der VfL am Anfang des Spiels mal mit 1:0 geführt hatte. Denn Lemgo hatte danach immer geführt oder die Spieler um Trainer Emir Kurtagic, hatten sich wieder mal bis auf ein Unentschieden heran gekämpft, um den Ausgleich dann schnell wieder in einen Rückstand abzugeben.

Zum ersten Mal seit langer Zeit konnte der Gummersbacher Trainer endlich wieder mal auf alle Spieler des Kaders zurückgreifen und so ergab es sich, das Teppich und Schröter nur auf der Tribüne das Spiel verfolgen durften, während Larsson und Heyme nicht mal auf der Ersatzbank, sondern auf einem Hocker am Spielfeldrand mitfiebern mussten.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!