Gummersbach Nachrichten

Neuer Mensa-Pavillon auf dem Campus Gummersbach

Gummersbach – Seit kurzem ist der neue Mensa-Pavillon auf dem Campus Gummersbach der Fachhochschule Köln in Betrieb. Mit 100 zusätzlichen Sitzplätzen auf rund 140 Quadratmetern gibt es jetzt erheblich mehr Platz für Studierende und Mitarbeiter, die Mittag essen wollen. Das war dringend nötig, denn mit 820 ausgegebenen Essen an einem Tag hat die Mensa in diesem Semester neue Rekordzahlen zu melden.

Der Pavillon wurde von der FH Köln gekauft und an das Studentenwerk als Betreiber übergeben, insgesamt hat die Hochschule rund 150.000 Euro in das Gebäude und seine Errichtung investiert. Zur Übergabe kamen der stellvertretende Geschäftsführer des Studentenwerks Köln, Frank Leppi, und der Leiter des Referats Bau- und Gebäudemanagements der FH Köln, Felix Amman (s. Foto).

Foto: Felix Amman (links, FH Köln) übergibt den Pavillonschlüssel an Frank Leppi (Studentenwerk Köln) – Quelle: FH Köln

Außerhalb der Essenzeiten von 11:30 bis 15 Uhr steht das temporäre Gebäude mit seinen markanten orangefarbenen Kanten auch als Aufenthalts- und Lernraum zur Verfügung. Aus Platzgründen, aber auch weil das erforderliche Personal fehlt, gibt es im neuen Mensaraum keine eigene Essensausgabe: die Nutzer müssen nach wie vor ihr Essen an der Theke der Mensa im Hörsaalgebäude abholen und damit in den Pavillon gehen. Der vielfach geäußerte Wunsch nach einer Überdachung zwischen Mensagebäude und den neuen Essensplätzen wird leider unerfüllt bleiben: im Notfall muss der Leiterwagen der Feuerwehr jederzeit ungehinderte Durchfahrt haben.

Ob es langfristig bei dem Provisorium bleibt oder ob es einen Mensa-Anbau geben wird, ist nicht geklärt, die Entscheidung hängt von der Entwicklung der Studierendenzahlen und der Finanzlage des Landes ab. Dafür ist ein anderer Neubau gesichert: noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten für das neue Studentenwohnheim gegenüber des Campus Gummersbach auf dem „Ackermann-Gelände“ beginnen.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"