Blaulichtreport OberbergGummersbach NachrichtenOberbergWiehl

Mehrere Einbrüche im Oberberg

Aufmerksamer Nachbar vertreibt Einbrecher in Kotthausen.

Oberbergischer Kreis (ots) – Während eines Einbruchs in ein Wohnhaus in der Herreshagener Straße hat ein aufmerksamer Nachbar am Mittwochabend (16.01.) drei Einbrecher überrascht und in die Flucht getrieben. Um 19:15 Uhr hatte der Mann im Nachbarhaus den Schein einer Taschenlampe im Kellergeschoss bemerkt. Als er sich dem Wohnhaus annäherte, flüchteten drei Männer in ein auf der Herreshagener Straße abgestelltes Auto und entfernten sich ohne Beleuchtung vom Tatort. Bei ihrer Flucht sollen sich die Männer in ausländischer Sprache verständigt haben. Die alarmierten Polizeibeamten stellten kurz darauf fest, dass die Einbrecher ein Kellerfenster aufgehebelt und in den Wohnräumen nach Wertgegenständen gesucht hatten. Die Täter entwendeten trotz ihrer augenscheinlich überstürzten Flucht eine Digitalkamera und ein Mobiltelefon.

Zu einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es zwischen Dienstag und Donnerstag (17.01.) in Müllenbach. In der Stettiner Straße hebelten unbekannte Täter an einem Haus die Terrassentür und ein Wohnzimmerfenster auf. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck.

Wiehl – Zwischen Mittwoch (16.01.) 16:30 Uhr und Donnerstagmorgen scheiterten unbekannte Täter mit dem Versuch, in ein Wohnhaus im Stollenweg in Oberbantenberg einzudringen. Trotz diverser Hebelversuche hatten sie der guten Fenstersicherung nichts entgegenzusetzen, so dass ihnen nur die Flucht mit leeren Händen blieb.

Gummersbach – Auf das Münzgeld zweier Spielautomaten hatten es unbekannte Täter bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Dieringhauser Straße abgesehen. Sie hatten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Fenster aufgehebelt, die Automaten aufgebrochen und das Münzgeld entwendet. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!