Gummersbach NachrichtenMittelstandVerschiedenes

IHK Gummersbach: Simply the Best – 36 Mal „sehr gut“

Gummersbach. Rückblickend auf das vergangene Ausbildungsjahr wurden mehr als 1000 Prüflinge von 57 Prüfausschüsse im Gummersbacher IHK Niederlassungsbezirk auf Berufstauglichkeit überprüft. Gestern Nachmittag fand in der Gummersbacher IHK eine würdevolle Ehrung der Jahrgangsbesten statt. 36 Prüflinge schafften ein „sehr gut“.

IHK-Vizepräsident Michael Pfeiffer (Geschäftsleitung Bergische Achsen, Wiehl) und der IHK-Geschäftsführer Michael Sallmann unterstrichen in ihren Ansprachen, wie wichtig eine solide Berufsausbildung ist und dass sich einmal mehr das „Duale Bildungssystem“ bewiesen hat. Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Turbolenzen ist eine gute Ausbildung noch wichtiger – schließlich kommt irgendwann wieder der Aufschwung, bzw. „normale“ Zeiten, und dann werden gut ausgebildete Fachkräfte dringend benötigt. Michael Pfeiffer unterstrich, dass die oberbergischen Ausbildungsbetriebe auch im aktuellen Ausbildungsjahr genau so viele Ausbildungsstellen, wie im Boomjahr 2008, angeboten hätten. Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten wäre dieses noch höher zu beurteilen und nicht selbstverständlich.

Zwischen den lobenden Worten gab es auch Platz für ein kulturelles Highlight. Die weltweit ausgezeichneten Jazz-Nachwuchskünstler Roman und Julian Wasserfuhr aus Hückeswagen (zuletzt auf den Wiehler Jazztagen zu hören) sorgten für einen erstklassigen musikalischen Rahmen. Die Prüfungsbesten erhielten neben ihrer Abschlussauszeichnung mit der Aufschrift „Die Besten“ eine Audio CD der beiden Nachwuchskünstler, als Präsent und ständige Erinnerung an diesen mit Sicherheit lange in Erinnerung bleibenden Tag.

Nach den Ehrungen ermunterte Michael Sallmann die neuen „Gesellen“ mit folgenden Worten: „Dies ist ein Tag, an dem Sie feiern und sich feiern lassen dürfen – und ab morgen denken Sie darüber nach, welche beruflichen Ziele Sie als nächstes erreichen möchten“ – „Erfolg führt zu Erfolg“, so der IHK Geschäftsführer. Gerade in Zeiten, in denen es keine Arbeitsplatzgarantie gibt, zählt ständige Weiterbildung zu den Karrierebegleitern im heutigen Berufsleben. Das sollte für die Prüfungsbesten wohl kein Problem sein …

Folgende junge Nachwuchskräfte, die sich mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden erklärt haben, wurden u.a. geehrt:

Marcel Arnold, Steven Becker, Jan Niclas Beginn, Rene Breuer, Jonny Böhnisch, Erik Engels, Tobias Friedrich, Sabrina Verena Funke, Jan Gebke, Markus Heubach, Janina Huesmann, Christian Knall, Ina Lerche, Alexander Lesnik, Benjamin Lippmann, Dennis Otto, Bastian Pape, Fabian Peters, Michael Röskes, Ulrich Schmitz, Bianca Schuster, Daniel Abendroth, Simon Schölzel, Viktoria Schwan, Paul Marvin vom Stein, Andreas Kempkes, Thomas Tissen, Sebastian Trapp, Claudia Falk, Björn Weber und Phillip Wedekind.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!