Gummersbach. Gegen Aufsteiger HVE Erftstadt landete der VfL einen souveränen 36:18 (17:7) Sieg. Für den VfL bedeutete das Spiel allerdings nur eine Vorbereitung auf das Spitzenspiel am kommenden Mittwoch in Dormagen. So konnte Trainer Stefan Neff vor allem auch die Leistungsfähigkeit der Ergänzungsspieler testen, die die Erwartungen auch voll erfüllten!

Beginnend mit David Wilkes im Tor setzte sich der VfL schnell auf 4:0 (7. Minute) und 14:4 ab. Auch in Hälfte Zwei ließ der VfL gegen die fairen Gäste aus Erftstadt nicht nach und setzte sich über 20:8 und 32:16 weiter ab. Es stand vor allem die Abwehrarbeit im Vordergrund, die mit nur 18 Gegentoren auch belohnt wurde.

Es spielten: David Wilkes ( 14 Paraden), Marvin Blech ( 1 gehaltener 7m), Thorben Kirsch (9), Marian Orlowski, Philipp Jaeger und Lukas Zwaka (je 5), Paul Drux (4), Jonas Bergerhoff (3), Konrad Lietz (2), Finn Altjohann, Michael Romanov und Alexander Arnold (je 1), Timo Floßbach.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Herausgeber der Oberberg-Nachrichten. Als Familienunternehmer und Internet-Unternehmer der ersten Stunde schreibt er über Trends, Innovationen und die Wirtschaft in Oberberg. Autor:

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere