Gummersbach – Bereits vor dem letzten Hauptrunden-Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft hatte sich das Team von Trainer Christian Prokop für das WM-Halbfinale in Hamburg qualifiziert. Durch den 31:30-Sieg über Spanien machten die deutschen Handballer gestern zudem den Gruppensieg in der Hauptrunden-Gruppe I perfekt. Damit tritt Deutschland am Freitagabend in der Runde der letzten Vier gegen Norwegen an. Auch die Profis des VfL Gummersbach fiebern derzeit mit der deutschen Mannschaft mit und äußern sich im Folgenden über die Leistung der Deutschen bei der Heim-WM, die Stimmung in den deutschen Arenen und den Wunsch die Euphorie der Weltmeisterschaft in die Rückrunde der Handball-Bundesliga (am 7. Februar um 19 Uhr in der SCHWALBE arena gegen Die Eulen Ludwigshafen) zu transportieren.

Carsten Lichtlein: Dass es die deutsche Mannschaft geschafft hat, schon vorzeitig das Halbfinale zu erreichen, ist sensationell. Ich war zwei Mal in Köln und die Stimmung war einfach gigantisch. Das Handballfieber hat Deutschland wieder gepackt. Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir diese Stimmung von Köln auch mit nach Gummersbach hinübernehmen können und zählen auf die Unterstützung der Fans beim nächsten Heimspiel gegen die Eulen. Für uns ist es ein enorm wichtiges Spiel und wenn wir die WM-Euphorie auch mit in unsere Halle bringen, dann hoffen wir natürlich auf zwei Punkte und ein schönes Handballspiel.

Moritz Preuß: Es ist unglaublich, was die Nationalmannschaft im Moment auf der Platte zeigt. Damit war in der Souveränität nicht zu rechnen. Da sieht man auch einmal, wie wichtig die Zuschauer und der Support von den Rängen ist. Ich hoffe, dass wir bei unserem ersten Spiel nach der Winterpause auch auf viele Fans zählen können.

Florian Baumgärtner: Der Halbfinaleinzug von Deutschland ist auf jeden Fall gut für den deutschen Handball und für jeden deutschen Verein, weil die Deutschen einfach noch einmal mehr Lust auf Handball haben und die Arenen hoffentlich in den nächsten Wochen und Monaten dann komplett voll werden. Bei dem ganzen Support, den die Nationalmannschaft momentan in jeder Arena und in ganz Deutschland bekommt, sieht man, was bei so guter Stimmung in den Arenen möglich ist und dass man dann über sich hinauswachsen kann. Auch für uns gilt es, dass wir bei den nächsten Heimspielen mit dem Support im Rücken Punkte holen, am besten gleich direkt gegen Die Eulen.

Alexander Becker: Der Halbfinaleinzug unserer deutschen Mannschaft ist natürlich überragend. Vor der WM hatte das keiner so erwartet und dann haben sie den Halbfinal-Einzug sogar vorzeitig geschafft. Das ist absolut phänomenal. Was die Jungs auf der Platte emotional und kämpferisch leisten, ist super. Sie treten als Einheit auf, jeder fightet und bügelt auch mal die Fehler seines Nebenmanns aus. Genau das ist das, was unsere Sportart so geil macht. Eine bessere Werbung für unseren Sport gibt es im Moment nicht. Das sieht man auch, denn die Hallen sind voll und die Fans begeistert. Auch Menschen, die mit dem Sport sonst keine Verbindung haben, sind auf einmal kleine Handball-Fans. Ich glaube auch, dass unsere Mannschaft genauso wie die anderen Halbfinalisten die Qualität hat, den Titel zu holen. Jetzt, wo wieder eine kleine Euphorie hier in Deutschland ausgelöst wird, wäre es natürlich umso schöner, wenn auch bei unserem Spiel gegen Die Eulen die Halle voll wird, die Leute die Euphorie der WM mitnehmen und sehen, wie geil diese Sportart ist und dass es auch Spaß macht, dem VfL zuzuschauen.

Luis Villgrattner: Der Halbfinal-Einzug ist natürlich geil für Handball-Deutschland. Die Jungs spielen bisher ein klasse Turnier und schwimmen auf ihrer Erfolgswelle weiter. Die Daumen sind auf jeden Fall auch in Gummersbach gedrückt und ich wünsche den Jungs weiterhin viel Erfolg. Natürlich ist mit so euphorisierten Fans im Verlauf des Turniers alles möglich. Ich glaube fest daran, dass die Jungs das Halbfinale gewinnen können und dann wird man sehen, wie das Finale läuft. Und dann hoffe ich, dass unsere SCHWALBE arena am 7. Februar in Gummersbach genauso brennt wie es die LANXESS Arena in Köln getan hat, dass wir wieder unsere geilen und verrückten Fans in Gummersbach begrüßen dürfen und die Halle voll wird.

Pierre Busch: Das, was die deutsche Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt geleistet hat, ist wirklich wahnsinnig stark. Die Mannschaft spielt unglaublich befreit auf und ist sehr abgezockt. Die Stimmung in den Hallen ist unfassbar und diese Euphorie ist wirklich kaum in Worte zu fassen. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Spieler mit so einer Stimmung alles erreichen können. Doch nach der WM geht es schon direkt wieder los mit der Rückrunde, bei der wir uns direkt im ersten Spiel gegen die Eulen wünschen, dass die Zuschauer diese Euphorie von der Weltmeisterschaft mit in die SCHWALBE arena bringen. Ich hoffe, dass dann auch die SCHWALBE arena brennen wird.

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere