Tatverdächtiger nach Sexualdelikt gefasst

Gummersbach (ots) – Wegen des Verdachtes der sexuellen Belästigung und des sexuellen Missbrauchs von Kindern hat das Amtsgericht gegen einen 25-Jährigen aus Reichshof Untersuchungshaft angeordnet. Am Dienstagmorgen (8. Mai 2018) war die Polizei gerufen worden, nachdem sich ein Mann in einem Linienbus zwischen Gummersbach-Derschlag und dem Gummersbacher Zentrum die Hose geöffnet und an seinem Glied manipuliert hatte. Dabei kam es auch zu einer Berührung zwischen ihm und einer 12-jährigen Schülerin. Der Verdächtige konnte wenig später in der Gummersbacher Innenstadt von der Polizei festgenommen werden und räumte die Tat im Rahmen einer Vernehmung ein. Die Polizei geht davon aus, dass der Tatverdächtige auch für drei Fälle unsittlicher Berührungen von Schülerinnen in Bussen verantwortlich ist, die seit März 2017 im angezeigt wurden und bei denen der Täter jeweils einen auffällig gemusterten Rucksack trug. Möglicherweise gibt es weitere Geschädigte, die bislang noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet haben. In diesem Falle bittet die Polizei um eine nachträgliche Anzeigenerstattung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema