Blaulichtreport OberbergGummersbachOberberg

Gummersbach: Raub auf Schmuckgeschäft

Gummersbach – Am Mittwochvormittag überfiel ein bislang unbekannter Täter ein Schmuckgeschäft in der Gummersbacher Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat ein etwa 185 – 190 cm großer und auf ein Alter zwischen 20 und 40 Jahren geschätzter Mann gegen 11 Uhr das Geschäft und ging sofort mit Schlägen auf den 67-jährigen Geschädigten los. Dabei forderte er die Herausgabe von Bargeld. Nachdem Zeugen auf die Situation aufmerksam geworden waren, flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Andienungsstraße und weiter in Richtung Steinmüllergelände. Angaben, ob der Mann bei der Tat etwas erbeutet hat, sind zurzeit noch nicht möglich. Bekleidet war der Täter mit einer dunkelblauen Jacke, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen. Auf dem Kopf trug er eine dunkle Kappe und er führte eine schwarze Tasche mit. Der 67-Jährige erlitt bei dem Angriff so schwere Verletzungen, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Die Polizei sucht Zeugen, die einen Mann mit entsprechendem Aussehen vor oder nach der Tat gesehen haben. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an das Kriminalkommissariat 1 unter der Telefonnummer 02261 81990.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!