Die Ehrenamtsinitiative Weitblick des Oberbergischen Kreises feiert ihren fünften Geburtstag. Einige Standortlotsinnen und -lotsen sind bereits seit dem Startschuss dabei – und werden weiter aktiv bleiben

Oberbergischer Kreis – „Ich liebe es, neue Projekte zu initiieren und durchzuführen – und das in einem tollen Team“, sagt Trudi Zielenbach und ergänzt: „Deshalb bin ich gerne weiterhin als Standortlotsin tätig.“ Die Morsbacherin gehört sozusagen zu den Urgesteinen der Ehrenamtsinitiative Weitblick des Oberbergischen Kreises und ist seit dem Startschuss vor fünf Jahren im Einsatz – genau wie Rita Pack, Heike Prößler (beide Reichshof), Karl Tym (Lindlar), Martina Schmidt, Christel Schneider (beide Morsbach) und Irmtraud Kissel (Waldbröl), die allerdings nach einem halben Jahrzehnt aufhören wird. Alle anderen bleiben weiter an Bord und haben zum elften Mal eine Vereinbarung mit der Kreisverwaltung unterzeichnet. Jeweils für sechs Monate wird dieser Vertrag zum Freiwilligendienst geschlossen, so dass keine langfristige Bindung eingegangen wird, sondern ein leichter Ausstieg nach jeweils einem halben Jahr möglich ist.

Dass das Engagement der Lotsinnen und Lotsen Früchte trägt, unterstreichen nicht nur die gelungenen Projekte wie das Repair-Café oder der Sozialführerschein. Beides wird inzwischen in mehreren Kommunen erfolgreich umgesetzt. Daher ist für viele engagierte Ehrenamtler auch noch lange nicht Schluss. „Wir haben viele gute Projekte ins Leben gerufen, die hoffentlich noch viele Jahre Bestand haben. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen wollen wir auch in Zukunft weiter ehrenamtlich tätig sein“, erklärt die Morsbacherin Christel Schneider.

Ziel der Ehrenamtsinitiative Weitblick ist es, das ehrenamtliche Engagement im Oberbergischen Kreis zu fördern und zu stärken. Die von der Kreisverwaltung geschulten Standortlotsen werden außerdem unterstützt, wenn sie gemeinnützige Projekte in den Kommunen umsetzen wollen. Wer mitwirken möchte, meldet sich bitte bei Sylvia Asmussen unter Telefon 02261/88-6885 oder per E-Mail unter sylvia.asmussen@obk.de.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.obk.de/weitblick.

Seit fünf Jahren sind Trudi Zielenbach, Rita Pack und Christel Schneider (von links) bereits als Standortlotsinnen der Ehrenamtsinitiative Weitblick im Einsatz – und es soll noch lange nicht Schluss sein (Foto: OBK).

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere