Blaulichtreport OberbergEngelskirchen Nachrichten

Wechselgeld-Betrug in der Bergischen Straße

EngelskirchenIn einem Geschäft auf der Bergischen Straße haben zwei unbekannte Männer am Mittwoch (3. Juni 2020) eine Verkäuferin ausgetrickst und Bargeld erbeutet. Die beiden Männer südländischen Typs hatte gegen 15.10 das Geschäft betreten und ein Spielzeug ausgesucht, welches einer der Männer mit einem 200-Euro-Schein bezahlte. Nachdem die Angestellte das Wechselgeld herausgegeben hatte, überlegte es sich der Mann anscheinend anders und gab das Spielzeug sowie das Wechselgeld zurück. Erst nachdem die Männer anschließend das Geschäft fluchtartig verlassen hatten, bemerkte die Geschädigte, dass ein Teil des Wechselgeldes fehlte. Diese Art des Wechselbetruges wird regelmäßig von reisenden Tätern genutzt. Wie in diesem Fall auch wird das Personal im Moment der Rückabwicklung des Kaufes durch einen weiteren Täter kurz abgelenkt, so dass der Haupttäter unbemerkt einen Teil des Geldes verschwinden lassen kann. Die Polizei geht davon aus, dass die Männer mit einem Fahrzeug angereist sind und bittet um entsprechende Hinweise an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Wipperfürther 02261 81990. Beide Verdächtige waren etwa 180 cm groß, von schlanker Statur, hatten schwarze Haare und sprachen lediglich gebrochenes Deutsch.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!