Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBergneustadt NachrichtenJunge MenschenRegionales EngagementSoziales und Bildung

Skulptur „Bunte Steine“ eingeweiht: Altenheim und Realschule schließen Kooperationsvertrag

ARKM.marketing

Bergneustadt Was lange währt, wird endlich gut: Die schon für Mai 2020 geplante Einweihung der Skulptur “Bunte Steine” im Altenheim-Park konnte heute (14.06.2021) endlich stattfinden, wenn auch im kleinen Kreis. Die Skulptur stellt den Beginn einer Kooperation zwischen Altenheim (Haus Altstadt) und der Realschule Bergneustadt dar, die sich nun auch weiter fortsetzen soll. Gemeinsam mit der Einweihung wurde auch ein Kooperationsvertrag zwischen den beiden Institutionen geschlossen.

Wie schon im Bericht über das Engagement im Altenheim-Park von Oktober 2020 beschrieben (hier zu finden), haben sich Schülerinnen und Schüler der Realschule im Projekt “Bunte Steine” künstlerisch betätigt und so eine Skulptur zustande gebracht, die nun die Blicke der Besucher im Park auf sich zieht. Die Idee hierzu entstand bereits 2019. Ungefähr zwei Stunden pro Monat arbeiteten die Schülerinnen und Schüler von Herbst 2019 bis zur Vollendung des Werks im Frühjahr 2020. Bei der Einweihung konnten die Künstlerinnen und Künstler leider nicht zugegen sein: Sie haben ihren Abschluss erhalten und die Realschule bereits verlassen. Vertreten wurden sie allerdings durch die beiden Schulsprecher.

Die glückliche Zusammenarbeit soll mit der Skulptur noch nicht beendet sein: Mit dem Kooperationsvertrag zwischen Schule und Altenheim ist der Grundstein für zukünftige Projekte gelegt. Georg Huber, Leiter des Altenheims, begrüßte die Möglichkeit für Jung und Alt, Verantwortung füreinander zu übernehmen und voneinander zu lernen. “So bunt wie die Steine ist das Leben”, beschrieb er. Jeder Mensch habe eine Geschichte zu erzählen, unabhängig von dem Alter, und ebenfalls unabhängig von dem Alter könne auch jeder aus den Geschichten des Anderen lernen.

Auch Schulleiter Ralf Zimmermann, der in Vertretung für die Lehrerin und Projektbegleiterin Frau Spiller erschien, betonte, dass alle Beteiligten hieraus profitieren. Er dankte Frau Spiller und Rainer Küpper-Fahrenberg, Vorsitzender des Fördervereins Evangelisches Altenheim Bergneustadt, für ihr Engagement.

Bürgermeister Matthias Thul hob neben dem Lob für dieses Mehrgenerationenprojekt hervor, dass die Menschen im Haus Altstadt mitten im Leben seien. Der stetig verbesserte Altenheim-Park ist eine kleine Oase mitten in der Stadt, die nach Angaben des Bürgermeisters auch eine bessere Zuwegung erhalten soll. Auf diese Weise werden auch Altstadt und Innenstadt besser miteinander vernetzt.

Welche Projekte die Kooperation in Zukunft noch hervorbringen wird, lässt sich noch nicht sagen. Nach der Skulptur “Bunte Steine” wollte man ursprünglich den Pavillon im Park verschönern. Aufgrund der pandemischen Situation wurde dieses Projekt allerdings zurückgestellt. Wie das nächste Projekt im Detail aussieht, wird sich herausstellen, wenn die Ausgangslage im nächsten Schuljahr klarer erkennbar ist. Für Schülerinnen und Schüler der Realschule, für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Altstadt und selbstverständlich auch für Förderverein und Lehrerin hoffen wir, dass das nächste Projekt schon bald beginnen kann.

2021-06-14-Skulptur
Im Oktober 2020 wurden die bunten Steine noch im Schuppen aufbewahrt. Foto: ARKM
2021-06-14-Skulptur
Diese bunte Skulptur schmückt nun den Park. Foto: ARKM
2021-06-14-Skulptur
Auf einer Plakette ist die Zusammenarbeit von Schule und Altenheim erkennbar. Foto: ARKM

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"