Bergneustadt – Schon das elfte Jahr in Folge unterstützt der REWE-Verbrauchermarkt in Bergneustadt die Jugend. Zwei Mal pro Jahr gibt der Markt jungen Erwachsenen, die eine Ausbildung zum/ zur Fachpraktiker/ in im Verkauf oder eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) beim CJD in Gummersbach absolvieren, die Chance erste Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen zu sammeln. Aber nicht nur die Arbeitserfahrung hilft den jungen Erwachsenen weiter: Hier können sie sich überlegen, in welchen Abteilungen eines Marktes sie sich in Zukunft sehen. Von der Fleisch-Theke bis hin zur Getränke-Abteilung sind stehen ihnen alle Möglichkeiten offen. Dabei werden sie professionell durch das REWE-Team angeleitet und unterstützt.

CJD-Ausbilder Stefan Borner unterstützt seine Auszubildenden

Begleitet werden die jungen Erwachsenen außerdem von ihren Lehrerinnen der Berufsschule auf dem Hepel Frau Mönnich und Frau Wiegard, sowie von ihrem CJD-Ausbilder Stefan Borner. “Ohne Herrn Borner wäre die ganze Aktion nicht möglich.”, sagte Kai Knappe, Marktleiter des REWE Bergneustadt. Aber auch von der Arbeitsagentur bekamen sie in diesem Jahr Besuch: Frau Kleinstück lobte die Aktion und sah die wunderbare Chance, die sich so für die Jugendlichen ergibt. In diesem Jahr verkauften die Schüler zusätzlich zu der normalen Arbeit im Markt am CJD-Stand Brezeln und weitere saisonale Köstlichkeiten.

Eines ist jedenfalls sicher: Die Zukunft der jungen Menschen liegt hier in guten Händen.

Die jungen Menschen arbeiten selbstständig in ihren Abteilungen

Alle zusammen am Stand – CJD-Ausbilder Stefan Borner, REWE-Marktleiter Kai Knappe, Fr. Kleinstück von der Arbeitsagentur, die Lehrerinnen Fr. Mönnich und Fr. Wiegard und zwei der Auszubildenden

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere