Hinweis zu externen Verlinkungen
Bergneustadt NachrichtenJunge MenschenPolitik in Oberberg

Aktion: Was Kinder während der Pandemie am meisten vermissen

Bergneustadt “Wir finden, dass die Kinder nicht ‘vergessen’ werden dürfen!” Unter diesem Aufruf startete eine Aktion in Bergneustadt, in der Kinder malen konnten, was sie während der Corona-Pandemie am meisten vermissen. Am Freitag (16.04.2021) wurden die Kunstwerke dann ausgestellt, bevor sie zusammen mit einem Brief an das Familienministerium von NRW geschickt werden.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Matthias Thul wurde die Aktion von Stadt Bergneustadt, dem Förderkreis Kinder, Kunst und Kultur (Förderkreis KKK) und der Begegnungsstätte Hackenberg (BGS) veranstaltet. Verschiedene Kindergärten, Privatpersonen, Grund- und weiterführende Schulen nahmen daran teil. “Mehr als warme Worte” werden sich nach Angaben des Bürgermeisters gewünscht. “90 Prozent der Bilder zeigen den Wunsch nach Normalität”. Außerdem wurden unter den Anwesenden Themen wie die Auswirkung der Pandemie auf häusliche Gewalt angesprochen.

2021-04-19-Aktion
Foto: ARKM
2021-04-19-Aktion
Foto: ARKM
2021-04-19-Aktion
Foto: ARKM

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"