Junge MenschenOberbergSoziales und Bildung

Ausschreibung Oberbergischer Rhetorik-Wettbewerb

Oberberg – Die Rotary Clubs Wipperfürth-Lindlar/Romerike Berge, Gummersbach-Oberberg, Gummersbach und RC Wiehl-Homburger Land laden die Jahrgänge Q1 und Q2 der Oberstufen der Gymnasien und der gymnasialen Oberstufen der Gesamtschulen und Berufskollegs im Oberbergischen ein, am Rhetorik-Wettbewerb am 20. März 2020 teilzunehmen. Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten des St.-Angela-Gymnasiums Wipperfürth, der Siegerschule des letztjährigen oberbergischen Wettbewerbs, stattfinden und beginnt um 14.00 Uhr.

Jede Schule kann einen Kandidaten* (1. Teilnehmer*) und einen Ersatzkandidaten* zur Teilnahme benennen. Die Entscheidung, welcher Teilnehmer als erster und welcher als zweiter genannt wird, trifft die Schule. Von den ersten 12 Schulen, die Teilnehmer anmelden, nimmt jeweils der erste Kandidat am Wettbewerb teil. Pro Schule wird jedoch ein Teilnehmer berücksichtigt, falls alle 18 Schulen einen 1. Teilnehmer melden. Sollten weniger als 12 Schulen Teilnehmer melden, werden die freien Plätze durch die Ersatzkandidaten der Schulen, die Teilnehmer gemeldet haben, aufgefüllt, jeweils in der Reihenfolge der Schulanmeldungen. Bei Ausfall eines Kandidaten (= 1. Teilnehmer) rückt der Ersatzkandidat nach.

Der Wettbewerb wird zweistufig ausgetragen. In Stufe 1 kann jeder Teilnehmer das Thema seines Vortrags frei wählen. Die Vortragsdauer darf 8 Minuten nicht überschreiten. Die von der Jury am Ende der Stufe 1 als die drei besten beurteilten Teilnehmer kommen in die Stufe 2. In dieser sollen die Teilnehmer eine Stegreifrede von 2 Minuten halten, deren Thema von der Jury vorgegeben wird. Die Vorbereitungszeit für die Stegreifrede beträgt 1 Minute. Am Ende der Stufe 2 erfolgt die Endauswertung durch die Jury, um den ersten, zweiten und dritten Sieger* zu bestimmen, wobei die Ergebnisse der Stufen 1 und 2 zu gleichen Teilen in die Wertung einfließen.

Bei der Bewertung der Vorträge der drei Teilnehmer der Stufe 2 werden sowohl der Vortrag mit dem frei gewählten Thema als auch die Stegreifrede berücksichtigt. Die drei besten Redner werden prämiert, ebenso wie die Schule des 1. Siegers. Der erste Sieger und ggf. auch der zweite Sieger wird/werden an dem Distriktfinale am 26. oder 27.06.2020 in Bergisch Gladbach teilnehmen. Sollte der erste Sieger verhindert sein, wird der zweite Sieger an seiner Stelle am Distriktfinale teilnehmen. Ggf. werden beide, der erste und der zweite Sieger, am Distriktfinale teilnehmen.

Mit diesem Wettbewerb und den dabei ausgelobten Preisgeldern möchten die Rotary Clubs einen Beitrag zur Förderung der Jugend im Oberbergischen leisten. Rhetorik ist die Kunst, frei und überzeugend zu reden. Sprachlicher Ausdruck, die Fähigkeit, komplexere Themen verständlich und anschaulich vorzutragen, Vorträge unter Berücksichtigung von Umfeld und Zuhörern zu halten, rhetorisch zu überzeugen und zu bewegen, sind mehr denn je in einer

Von den Bewerbern* wird erwartet:

Für den Vortrag in Stufe 1 ein Thema eigener Wahl aus einem natur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Gebiet vorzutragen und dafür einen Anlass oder eine fiktive Veranstaltung zu wählen, in der die Rede gehalten werden soll, unter Angabe des Publikums, das dieser fiktiv beiwohnt.

Bewertet werden in beiden Stufen:

  • Sachliche Korrektheit und logischer Aufbau sowie Zuhörerorientierung und Überzeugungskraft
  • Originalität des Vortragsstils, Sprachniveau und Aussprache.

Bewertet wird die freie Rede – wobei Computerprojektionen nur akzeptiert werden, soweit sie für den Zuhörer* einen Einstiegsimpuls in das Thema geben, nicht jedoch ein Textleitfaden des Vortrags sind. Nicht akzeptiert werden ferner ein langer Introfilm zum Thema oder eine Powerpoint-Präsentation.

Die Meldung der Bewerberinnen/der Bewerber* aus den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 unter Angabe von Name, Alter, Adresse, E-Mail-Adresse, Thema für den Vortrag in Stufe 1 (mit fiktivem Anlass) und verwendeten Medien wird bis 20. Februar 2020 durch die Schulleitung (bitte leserlich in Druckbuchstaben) an folgende Adresse erbeten:

Frau Cornelia Rebbereh, Fax: 02266 / 478609 oder [email protected]

Die Reihenfolge der Vortragenden wird spätestens in der Vorwoche des Wettbewerbs ausgelost und den Teilnehmern per E-Mail mitgeteilt. Die Vortragenden* können allen Vorträgen als Zuhörer beiwohnen. Jeder Bewerber kann Gäste seiner Wahl als Zuhörer zu dem Wettbewerb einladen. Bei Teilnahme von gesamten Klassen- oder Kursverbänden bitten wir um Voranmeldung.

Die Sieger* erhalten folgende Preise:

1. Preis: 400 Euro

und Teilnahme am Distriktfinale am 26. oder 27.06.2020

2. Preis: 250 Euro
3. Preis: 150 Euro

Die Schule des Siegers erhält zusätzlich 500 Euro für die Rhetorik-Förderung, wie die Finanzierung von Sachmitteln oder Veranstaltungen mit Bezug zur freien Rede. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Rhetorik-Wettbewerb 2020 und einen Teilnehmerpreis. Die Preise werden von den Rotary Clubs im Rahmen einer Feierstunde im Anschluss an den Wettbewerb überreicht.

*Alle personenbezogenen Bezeichnungen, wie z.B. „Teilnehmer“, „(Ersatz-)Kandidat“, etc., umfassen jeweils alle Geschlechter. demokratischen und auf Kommunikation aufbauenden Gesellschaft eine wichtige Voraussetzung für persönlichen Erfolg, aber auch für die weiterführende Entwicklung einer modernen Gesellschaft.

Quelle: Gummi Berger Hans Berger KG

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!