Radevormwald – Unverletzt überstand ein Radfahrer am Mittwochmorgen (27. Februar) einen Verkehrsunfall auf der Kaiserstraße; weil der Mann stark alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen 09.20 Uhr war der 40-jährige Radfahrer aus Radevormwald auf einem Gehweg der Hohenfuhrstraße in Richtung der Kaiserstraße gefahren. Als er in die Kaiserstraße abbog, verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und prallte gegen einen geparkten PKW. Weil der Mann stark nach Alkohol roch, führte die hinzugezogene Polizei einen Alkoholvortest durch. Das Messgerät zeigte dabei einen Wert von 2 Promille an, weshalb dem Mann eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter Telefon: 02261-9989-885, oder per Mail unter: redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere