LeserbeiträgeMittelstand OberbergVerschiedenes

Immobilien-Dialog Metropolregion Köln Bonn – eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Köln, den 25. Januar 2011. Nahtlos an den Erfolg der 1. Auflage anknüpfend, fand am 24./25. Januar der „2. Immobilien-Dialog Metropolregion Köln Bonn“ statt, der auch in diesem Jahr von Cologne Bonn Business (CBB) und der Zeitungsgruppe Köln veranstaltet wurde. Leitthema der diesjährigen Veranstaltung war „Technologie und Dynamik: Auf zu neuen Stadtquartieren!“

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Eröffnet wurde die Veranstaltung am Vorabend im Carlswerk in Köln-Mülheim mit dem Gastredner Lutz Engelke, dem kreativen Kopf des Themenpavillons Urban Planet bei der World EXPO 2010 Shanghai China (Triad Projektentwicklung Berlin mbH). Mit einem Grußwort von Minister Harry K. Voigtsberger (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen) startete vor knapp 120 Gästen im Kranhaus 1 in Köln der zweite Tag des Immobilien-Dialogs.

Strategisch günstig zwischen den bedeutendsten Branchentreffs der Immobilien-wirtschaft, EXPO Real in München im Oktober und Mipim in Cannes im März gelegen, war auch der diesjährige Immobilien-Dialog schon Wochen im Voraus ausverkauft. Wie globale Trends Städte und Gebäude verändern, Widerstände vor Veränderungen zu überwinden sind und was die Immobilienwirtschaft umtreibt und umsetzt, wurde aus unterschiedlichen Blickrichtungen und an konkreten Projekten während der Veranstaltung thematisiert. Ziel war es, die wirtschaftlich bedeutsame Immobilienbranche innerhalb der Region weiter zu stärken und ihr Profil im Umfeld der anderen europäischen Metropolregionen zu schärfen.

Der Austausch zwischen Referenten und Zuhörern konnte im Vergleich zum Vor-jahr weiter intensiviert und die Zahl der Teilnehmer und Frequenz der Vorträge gesteigert werden.

„Im Rahmen der internationalen Vermarktung der Region ist das Format ein gelungenes Beispiel, Investitions-Potenziale der Region direkt vor Kapitalgebern zu präsentieren. Ein idealer Weg, gleichzeitig die Region live und mit den richtigen Ansprechpartnern einem interessierten Publikum näher zu bringen“, so Dr. Sylvia Knecht, Geschäftsführerin von Cologne Bonn Business.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Unterstützt wurde der Immobilendialog von der Kreissparkasse Köln, Chempark, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, BNP Paribas Estate, Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank, Jones Lang LaSalle, Lifestyle Hospitality & Entertainment Group, management für immobilien AG, REFORCE sowie CMS Hasche Sigle als Gastgeber im Kranhaus 1 und der BEOS GmbH im Carlswerk.

COLOGNE BONN BUSINESS Standortmarketing Region Köln/Bonn GmbH (CBB) präsentiert die MetropolregionKöln Bonn im nationalen und internationalen Kontext.
Mit über 3,4 Millionen Einwohnern ist die Region eine der stärksten Metropolregionen in Deutschland und für nationale und internationale Investoren ein attraktiver Investitionsstandort. Um den Bekanntheitsgrad der Wirtschaftsregion Köln/Bonn für Zielgruppen in diesem Umfeld zu erhöhen, setzt die Gesellschaft auf eine klare Profilierung über die regional starken Schwerpunktbranchen. Hierzu gehören Automotive/ Maschinenbau, Chemie, Finanz- und Versicherungswirtschaft, Handel, Logistik, Medien und IT / Telekommunikation. Mit einem demografiefesten Fach- und Führungskräftepotenzial positioniert sich die Region mit einem klaren Standortvorteil in Deutschland gegenüber Investoren.
CBB ist ein Zusammenschluss von lokalen Akteuren: acht Gebietskörperschaften, der Region Köln/Bonn Sparkassen GbR und der Wirtschaftsinitiative Region Köln/Bonn e.V. Geschäftsführerin der CBB ist Dr. Sylvia Knecht.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

COLOGNE BONN BUSINESS
Standortmarketing Region Köln/Bonn GmbH
Dr. Sylvia Knecht
Rheingasse 11
50676 Köln
Tel.: 0 221 / 925 477 71
Fax: 0 221 / 925 477 79
s.knecht@cologne-bonn-business.de
www.cologne-bonn-business.de

PRESSE-INFORMATION 2. Immobilien-Dialog – Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen per Mail redaktion@oberberg-nachrichten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"