Kulinarisches Oberberg

500 Jahre Reinheitsgebot: Bier hat positive Effekte auf Ernährung und Gesundheit

Bier, das in Deutschland gebraut wird, nimmt weltweit eine Sonderstellung ein: Denn es unterliegt dem Reinheitsgebot und wird ausschließlich aus Malz, Hopfen, Wasser und Hefe hergestellt. Die Bundesbürger schätzen „ihr“ Reinheitsgebot, das 1516 erlassen wurde und in diesem Jahr 500 Jahre alt wird. In einer TNS-Emnid-Umfrage für die Brauerei C. & A. Veltins verbinden 83 Prozent der Befragten damit eine bestimmte Qualität des Bieres und 80 Prozent die traditionelle Herstellung.

Ein maßvoller Biergenuss kann positive Aspekte im Hinblick auf Ernährung und Gesundheit haben. Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins
Ein maßvoller Biergenuss kann positive Aspekte im Hinblick auf Ernährung und Gesundheit haben.
Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins

Die Ernährungswissenschaftlerin Sandra Ganzenmüller und der Mediziner Dr. Karl-Heinz Ricken haben das Lieblingsgetränk der Deutschen einmal aus einem ganz speziellen Blickwinkel betrachtet und sich mit den positiven Aspekten eines maßvollen Biergenusses hinsichtlich Ernährung und Gesundheit beschäftigt (Sandra Ganzenmüller, Karl-Heinz Ricken: „Fit mit Bier“, Ernährung, Gesundheit, Verantwortung“. Erschienen 2014 im Fachverlag Hans Carl, ISBN-13: 9783418008219; 9,90 Euro).

Calcium als wichtigster Mineralstoff für den Menschen

Calcium, so die Autoren, sei beispielsweise der mengenmäßig bedeutsamste Mineralstoff für den Menschen, zu 99 Prozent ist er in der organischen Knochensubstanz eingelagert. Verantwortlich ist Calcium dort für die Stabilität. Ein Mangel an Calcium kann auf lange Sicht eine Osteoporose zur Folge haben – deshalb sollte auf die tägliche Zufuhr in Kombination mit ausreichend Bewegung geachtet werden. Zur täglichen Deckung des Bedarfs an Calcium empfehlen die Gesundheitsautoren vor allem Milch und Milchprodukte sowie grüne Gemüsesorten wie Brokkoli, Grünkohl, Fenchel und Lauch. Aber auch in Pils sei Calcium enthalten – zwölf Milligramm in 300 Millilitern.

100 Gramm Bier enthalten 92 Gramm Wasser – alkoholfreies Bier gilt auch deshalb unter Sportlern als idealer Durstlöscher. Es enthält Kohlenhydrate in akzeptabler Menge und dient auf diese Weise als Energielieferant. Wer seine Kohlenhydrat-Speicher nach dem Sport wieder auffüllen will, benötigt dazu nicht zuletzt Kalium, das in alkoholfreiem Bier enthalten ist. Bei massivem Schweißverlust durch den Sport, so Ganzenmüller und Ricken, reiche alkoholfreies Bier allerdings nicht aus, um den Verlust von Mineralstoffen auszugleichen, natriumreiches Mineralwasser sollte zusätzlich konsumiert werden.

Vitamine aus der B-Gruppe

Vitamine sind elementare Nahrungsbestandteile, sie können nicht, beziehungsweise nicht ausreichend, vom menschlichen Körper hergestellt werden. Daher ist es besonders wichtig, Vitamine über die tägliche Ernährung aufzunehmen. Bier enthält vor allem einen nennenswerten Anteil an Vitaminen aus der B-Gruppe. Sie üben im Körper hauptsächlich die Funktion von Katalysatoren aus. Vitamin B2 etwa sei für den Zellstoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen verantwortlich und somit bedeutsam für die Energiegewinnung, betonen Sandra Ganzenmüller und Karl-Heinz Ricken in ihrem Buch.

Quelle: (djd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"