Regionales EngagementWipperfürth Nachrichten

Schutzsuchende unterbringen

Wipperfürth – Im Herbst und Winter wird mit weiteren Schutzsuchenden gerechnet. Städte und Kommunen bereiten sich vor, um weiteren Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Da in Wipperfürth die städtischen Unterkünfte bereits weitestgehend belegt sind, werden Bürgerinnen und Bürger gebeten sich zu melden, wenn sie abgeschlossenen Wohnraum zur Verfügung stellen können, der längerfristig für die Unterbringung von Geflüchteten genutzt werden kann.

Bereits im Frühjahr hatte es eine große Hilfsbereitschaft gegeben und viele Schutzsuchende konnten über private Initiativen untergebracht werden. Die Stadtverwaltung bedankt sich bei allen Beteiligten sehr herzlich für die engagierte Unterstützung.

Wer Wohnungen zur Verfügung stellen kann, wendet sich an: Herrn Frederik Saalmann, Integration und Flüchtlingsarbeit, Tel: 02267 / 64-216, Mail: [email protected]

Quelle: Hansestadt Wipperfürth

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"