KommunenVeranstaltungen

Ökumenische Gottesdienste am Weltgebetstag

„Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ lautet das Motto des Weltgebetstages (WGT) am Freitag, 01.03.2013. Am diesjährigen Studientag zur Vorbereitung des WGT, zu dem der Kreisverband der Ev. Frauenhilfe im Januar eingeladen hatte, nahmen 150 Frauen aus verschiedenen Konfessionen teil. Sie gestalten am Freitag in Teams und Gruppen fast 30 ökumenische Gottesdienste in evangelischen, katholischen oder freikirchlichen Gemeinden.

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr feiern Menschen am ersten Freitag im März weltweit den Weltgebetstag. Männer sind ausdrücklich eingeladen. Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Der Weltgebetstag rückt in diesem Jahr Flüchtlinge und MigrantInnen in den Mittelpunkt.

In der Bibel, die als Buch der Migration gelesen werden kann, ist die Frage der Gastfreundschaft immer auch Glaubensfrage: Die WGT-Bewegung ist solidarisch und heißt jede und jeden willkommen. Ein spürbares Zeichen dafür wird auch mit der Kollekte gesetzt, die Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. In Frankreich und Deutschland werden so Projekte für Frauen mit Migrationshintergrund gefördert, zum Beispiel Flüchtlinge und Asylbewerberinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"