Aktuelles aus den OrtenAusbildungJunge MenschenKommunenSoziales und BildungWiehl Nachrichten

Explore the world of Uganda – Afrika erleben.

Wiehl – Unter diesem Motto luden die Teilnehmer der Exkursion nach Uganda im Jahr 2013 zu einer Präsentation der Partnerschaft zwischen dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium und dem Ikirah Education Centre ein.

Micheliya Jovan und Franziska Adelmann führten durch einen Abend voller abwechslungsreicher Überraschungen. Ein Interview beantwortete alle Fragen vom Beginn der Partnerschaft über bereits ermöglichte bis hin zu zukünftigen Projekten. Als die wichtigsten Projekte an der Schule wurden Wasserzisterne, Solarpanels und das Nähprojekt zur Herstellung eigener Schuluniformen vorgestellt. Noch in Arbeit sind das Schulbuchprojekt und aktuell für diesen Sommer die Biogas-Anlage.

Foto: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl
Foto: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl

„Eine Partnerschaft, keine Patenschaft“ – Genau dies zeigte der Abend in besonderem Maße, da der kulturelle Austausch und das gegenseitige Profitieren im Vordergrund steht.

Afrika mit allen Sinnen erleben:
Für die musikalische Ausgestaltung waren Herr Berg und Frau Blecher verantwortlich, die mit den Auftritten des Chors mit „We are the world“ und „Pata Pata“ begeisterten. Zahlreiche Videos und Bilder im Stil eines Tagebucheintrags vermittelten eine Vorstellung von Land und Leuten. So konnten die Zuschauer den Verlauf der Exkursion nachempfinden und gemeinsam auf Safari gehen. Durch Schauspiel wurden Regenwald und typisches ugandisches Essen vorgestellt. Dies durfte dann auch direkt vom Publikum probiert werden.

Nach der Pause ging es weiter mit der Präsentation der Partnerschule. Von der 5e nachgestellte Szenen konnten später im Original als bewegendes Video verfolgt werden.
Auch der Schulleiter der Partnerschule trug seinen Teil zum Abend durch ein vorab gefilmtes Interview bei.

Alles in allem ein gelungener Abend, an dem man zahlreiche Informationen über die Partnerschaft sowie vielfältige Eindrücke des Landes Uganda mitnehmen konnte. Für jeden, der schon immer mal nach Afrika wollte eine bereichernde Erfahrung, die sicher viele Reiselustige inspiriert hat, sich Uganda einmal anzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"