Aktuelles aus den OrtenKommunenVeranstaltungen

Erzählcafé im Museum Haus Dahl

Oberbergischer Kreis – Die Kartoffel ist Hauptbestandteil unserer deutschen Küche. Sie wurde erst in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts durch spanische Eroberer in der sogenannten „Neuen Welt“ entdeckt und mit nach Europa gebracht. Es dauerte einige Generationen, bis aus der mitgebrachten Kostbarkeit eine Hauptnahrungsquelle der breiten Bevölkerung in Europa wurde. So musste der Anbau und die Ernte den veränderten klimatischen Bedingungen angepasst werden. Die Kartoffel wird heutzutage ganz unterschiedlich zubereitet. Auch in der bergischen Region gibt es typische Gerichte, von deren Zubereitung berichtet werden soll.

Ein historisches Foto von der Kartoffelernte im Bergischen Land. (Foto: Museum Schloss Homburg)
Ein historisches Foto von der Kartoffelernte im Bergischen Land. (Foto: Museum Schloss Homburg)

Aber auch Redewendungen, wie „eine heiße Kartoffel fallen lassen“ oder, dass „die dümmsten Bauern die größten Kartoffeln ernten“ sollen in der fröhlichen Gesprächsrunde aufgegriffen werden. In der stilvollen Atmosphäre des historischen Bauernhauses findet das „Erzählcafé“ von 14:30 bis 16:00 Uhr bei Kaffee und Kuchen statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, der Museumseintritt von 2,00 Euro wird erhoben. Anmeldung beim Museumspädagogischen Dienst auf Schloss Homburg: Telefon 02293 9101-17.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"