Aktuelles aus den OrtenNümbrecht NachrichtenPolitik in Oberberg

Dr. Gero Kart­haus besucht Nümbrechts Part­ner­kreis Mateh Yehuda in Israel

Gummers­bach. Land­tags­ab­ge­ord­neter Dr. Gero Kart­haus besucht Nümbrechts Part­ner­kreis Mateh Yehuda in Israel. Israel mit seinen Schön­heiten und Beson­der­heiten aber auch mit seinen Problemen kennen lernen: Dazu war der ober­ber­gi­sche SPD-Land­tags­ab­ge­ord­nete Dr. Gero Kart­haus mit einigen Parla­ments­kol­legen im Rahmen einer privaten Reise aufge­bro­chen.

karthaus_20090424Die Idee hierzu war im ökumenischen Andachtskreis des Landtags geboren worden, dem Karthaus angehört. So wurde die Fahrt auch von den Vertretern der ev. Landeskirchen und der kath. Bischofskonferenz in NRW begleitet. Ein umfangreiches Programm mit vielen Gesprächen im ganzen Land sorgte für vielfältige und nachhaltige Eindrücke.

Über Ostern weilten auch die Nümbrechter Israelkenner Peter und Marion Reinecke mit ihren Kindern in Jerusalem und so war ein Treffen der Oberberger schnell abgemacht. Die Reineckes nutzten ihre hervorragenden Kontakte zu Nümbrechts Partnerkreis Mateh Yehuda und arrangierten einen Besuch von Dr. Gero Karthaus bei dem neu gewählten Landrat der Region, Moshe Dadon. So konnten Erfahrungen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft werden. Als besondere Geste stieß noch der bisherige Landrat Meir Viezel dazu, den Karthaus von seinen Besuchen in Nümbrecht her kannte. Einen ganzen Abend lang wurden in gemütlicher Runde oberbergische und israelische Besonderheiten erörtert. Da Karthaus´ Buch über die oberbergischen Dörfer bei den Israelis auf großen Anklang stieß, versprach er, bei deren Besuch im Herbst persönlich einige Aspekte vorzustellen.

Weitere Informationen:

http://www.gero-karthaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"