Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenKommunenMarienheide NachrichtenSoziales und BildungSport

Der Cologne Triathlon lockte auch Gesamtschüler aus Marienheide nach Köln

Foto: Gesamtschule Marienheide
Foto: Gesamtschule Marienheide

Rund 4.000 Sportler aus aller Welt und rund 100.000 Zuschauer

Köln/Marienheide – Am ersten September-Wochenende fand in Köln das Cologne Triathlon Weekend statt. Angefangen mit einem Wettkampf für Kinder bis zum klassischen Ironman wurden dort sämtliche Triathlondistanzen angeboten und damit an drei Tagen alles geboten, was das Ausdauersportlerherz begehrt. Mit dabei waren auch vier Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Marienheide: Liv Gäbler und Jarka Blaschkeova (beide 6c) sowie Julius Stein und Lukas Wohlgemuth (beide 7c), die 150m schwimmen, 4 km Rad fahren und 1km laufen mussten.

Das Wetter war für die Wettkämpfe nahezu ideal: Es war nicht zu kalt und nicht zu warm. Ein absolutes Highlight dieses Wettkampfes war die Schwimmstrecke auf der Regattabahn des Fühlinger Sees, dessen Temperatur knapp über 21 Grad hatte. Beim Schwimmen kamen Liv, Julius und Lukas nahezu zeitgleich aus dem Wasser, was den Trainer Rüdiger Nolte überraschte, weil er Lukas als den deutlich besten Schwimmer eingestuft hatte. Lukas hatte jedoch beim Schwimmen eine triathlontypische Erfahrung mit einem Fußtritt ins Gesicht gemacht. Etwa 40 Sekunden dahinter kam Jarka aus dem Wasser.

Foto: Gesamtschule Marienheide
Foto: Gesamtschule Marienheide

Beim sich anschließenden Radfahren versuchten alle ihre Platzierungen zu halten und auf der schnellen Wendepunktstrecke den einen oder anderen Windschatten auszunutzen. Die vielen Mitstreiter aus den Vereinen waren hier jedoch mit ihren Rennrädern deutlich im Vorteil. Beim abschließenden Laufen konnte dann aber noch der eine oder andere Platz gut gemacht werden, sodass Liv, Lukas und Julius innerhalb von 20 Sekunden nahezu gemeinsam ins Ziel kamen.

Liv belegte am Ende Platz 18, Lukas Platz 22, Julius Platz 23 und Jarka Platz 38 in der jeweiligen Altersklasse. Betreuer Rüdiger Nolte zeigte sich zufrieden, denn letztendlich zählten für die Schüler jedoch weniger die erreichten Plätze als vielmehr das echte Triathlonfeeling, das nicht zuletzt durch das professionelle Umfeld und die Strecken vermittelt wurde. Alle wollen „auf jeden Fall“ im nächsten Jahr am 2. September 2016 wieder mit dabei sein.

Text: Gesamtschule Marienheide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"