Gummersbach NachrichtenKulturVeranstaltungen

Stadtgarten Open-Air 2022 löst Lindenplatz ab

Samstag, 25. Juni 2022, 18 Uhr

Gummersbach Das bekannte und beliebte Lindenplatz Open Air wird abgelöst: Am 25. Juni diesen Jahres findet die Premiere des Stadtgarten Open-Airs auf dem Steinmüllergelände statt. Mehr Platz, weniger andere Einrichtungen, mit denen Absprachen getroffen und auf die Rücksicht genommen werden muss – der weitestgehend freiliegende Stadtgarten bietet Vorteile. Auch die gestiegenen Sicherheitsanforderungen können hier einfacher umgesetzt werden.

Die Planungen laufen auf Hochtouren, das Lineup ist nun auch bekannt: Als Headliner tritt die Kölner Band “Fortuna Ehrenfeld” auf. Mit dabei sind auch “One of these Pink Floyd Tributes”, “Juggernauts on Titan” und “Meinschu”. Auf der Bühne, die gegenüber der Halle 32 im Stadtgarten stehen soll, werden sie gut zu sehen sein; Auch von den Plätzen für Personen mit Handicap auf den dann abgeschalteten Brunnen oder von dem Bereich für Sponsoren und deren Gäste direkt an der Halle 32.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt: Neben dem unabdingbaren Schankwagen soll auf dem asphaltierten Bereich neben dem Stadtgarten, wo sonst auch der Wochenmarkt stattfindet, soll eine Foodcorner eingerichtet werden – Etwas abseits, aber dennoch gut zu erreichen, ohne dass das Veranstaltungsgelände verlassen werden muss.

Bei einem angemessenen Erfolg des Stadtgarten Open-Airs kann auch für die Folgejahre auf eine Fortsetzung gehofft werden. Mit bis zu 4.800 Besuchern kann gerechnet werden, immerhin ist der Eintritt auch kostenfrei. Etabliert sich der Stadtgarten bei Veranstaltungen in dieser Größenordnung, steht auch anderen Events nichts im Weg.

Der Kulturbetrieb der Stadt Gummersbach als Veranstalter, Sparkasse Gummersbach und AggerEnergie als Sponsoren und EEG und GWG (Entwicklungsgesellschaft Gummersbach und Gummersbacher Wohnungsbaugesellschaft), sowie die Halle 32 als Unterstützer scheinen sich schon jetzt auf den Abend zu freuen, der den Auftakt zu einer neuen und gleichzeitig alten Tradition werden soll. Mit Beeinträchtigungen des Verkehrs ist weder während des Aufbaus, noch während der Veranstaltung zu rechnen.

Autorin: Amei Schüttler

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"