Am Puls der HeimatGummersbach NachrichtenKommunenSoziales und Bildung

Friseure frisieren Flüchtlinge

Gummersbach – Tollen Einsatz zeigten gestern rund 20 Friseure aus Gummersbach und Umgebung. Sie nutzten ihren freien Tag, um den Flüchtlingen in der Notunterkunft Strombach kostenlos die Haare zu schneiden. Die Initiative dazu ergriff Hanadi Ciftci, die einen Salon in Niederseßmar betreibt: „Meine Eltern sind vor 30 Jahren mit mir als Kleinkind ebenfalls als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Darum bewegt mich das Schicksal der vielen Menschen sehr, die zurzeit zu uns kommen. Mit dieser Aktion möchte ich ihnen eine kleine Freude bereiten.“

Über Facebook bat Ciftci ihre Kollegen um Unterstützung und war überwältigt von der Resonanz: „Ich hätte nicht gedacht, dass sich in so kurzer Zeit so viele melden würden. Einige haben nicht nur ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt, sondern auch Frisiermaterial gespendet.“

Bei den Flüchtlingen kam das Angebot gut an: In den zwei Räumen, die kurzfristig zu einem Herren- und einem Damen-Salon umfunktioniert wurden, herrschte reger Andrang.

Foto: Stadt Gummersbach
Foto: Stadt Gummersbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"