Gummersbach NachrichtenVerschiedenes

23 neue Polizisten für Oberberg

Gummersbach Am heutigen Tag (1. September 2022) wurden in der Polizeiwache Gummersbach 23 neue Polizisten vereidigt, die in der Zukunft für die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis tätig sein werden.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Landrat und Behördenleiter Jochen Hagt hieß bei der Begrüßung die neuen Polizisten herzlich willkommen und freute sich darüber, dass sie bei der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis ihren Dienst antreten möchten. Viele der Polizisten sind gebürtige Oberberger und haben ihre Praktika im Kreis absolviert. Hagt freute sich, dass sie Oberberg treu bleiben.

18 der 23 Neulinge kommen frisch von der Fachhochschule und haben vor nicht allzu langer Zeit ihre Prüfungen bestanden. Hagt gratulierte zu den bestandenen Prüfungen. Die neuen Polizisten senken den Altersdurchschnitt der Kreispolizeibehörde um einige Jahre, so Hagt. Vor einigen Jahren war der Altersdurchschnitt noch höher. Nun gibt es immer mehr neue junge Gesichter bei der Polizei. Zudem können die älteren Polizisten den neuen, jungen Polizisten wertvolles Wissen vermitteln und sie bei der Arbeit unterstützen.

Oberberg hätte auch einige Besonderheiten im Vergleich zu anderen Landkreisen, erwähnte Hagt. Einige Neuzugänge sind beispielsweise aus Köln ins Oberbergische gekommen. In Oberberg gibt es viele Landstraßen und zu einigen Orten fährt man lange hin, manchmal 30 Minuten oder mehr, je nachdem wo man sich befindet. Von daher kann es etwas länger dauern, bis Verstärkung anrückt, da es nur drei Wachen im Oberbergischen gibt, eine in Gummersbach, eine in Waldbröl und eine in Wipperfürth. Auf den Landstraßen sieht man häufig Verkehrsunfälle, wo die Polizisten besonders gefordert werden. Bei der Kriminalitätsstatistik liegt Oberberg jedoch auf dem dritten Platz und gehört zu den sichersten Landkreisen in Nordrhein-Westfalen.

Hagt betonte bei der Begrüßung ebenfalls, dass es wichtig sei, Präsenz in allen Ortschaften Oberbergs zu zeigen. Dadurch gebe man den Bürgern Oberbergs ein Sicherheitsgefühl. Deswegen freute er sich über die vielen Neuzugänge. Um das Sicherheitsgefühl auch anderweitig zu stärken, haben die Fahrzeuge des Ordnungsamtes in Oberberg die gleichen Farben wie die Polizeifahrzeuge. Das Ordnungsamt kümmere sich auch um die Sicherheit der Anwohner, so Hagt.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Hagt richtete einen finalen Appell an die neuen Polizisten bei der Begrüßung, bevor sie vereidigt wurden. Gegenüber den Anwohnern sollen sie Respekt zeigen und sie sollen sicher fahren. “Es ist wichtig, die Lage immer sauber zu bewerten”, so Hagt am Ende, bevor der Spruch zur Vereidigung gesprochen wurde.

2022-09-01-Polizisten
Quelle: ARKM

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun sind zum 1. September dieses Jahr 341 Polizeibeamte bei der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis tätig. Das ist ein Anstieg im Vergleich zu diesem Zeitpunkt im letzten Jahr. Die Verteilung der 23 Neuzugänge auf die Wachen sieht folgendermaßen aus: zehn Polizisten kommen nach Wipperfürth, sieben nach Gummersbach und drei nach Waldbröl. Zwei neue Polizisten werden in der Direktion Kriminalität tätig sein. Eine Polizistin befindet sich momentan in Elternzeit.

Autorin: Lana Wirschke

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"