Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergGummersbach Nachrichten

21-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle und verunfallt

21-Jähriger versuchte sich Kontrolle zu entziehen

Gummersbach (ots) – Ein 21-jähriger Autofahrer aus Morsbach versuchte am Freitagabend (29. September) vor der Polizei zu flüchten – er verunfallte kurze Zeit später. Gegen 18.30 Uhr hatte eine Polizeistreife auf der Rospetalstraße den Morsbacher kontrollieren wollen. Dieser beschleunigte jedoch sein Fahrzeug und versuchte wenig später von der Rospetalstraße nach rechts auf die Westtangente abzubiegen. Dabei geriet er jedoch auf den Linksabbiegerfahrstreifen der Westtangente, wo zu diesem Zeitpunkt eine 45-Jährige in ihrem Auto auf Grünlicht wartete, um dann ihrerseits in die Rospetalstraße abzubiegen. Der 21-Jährige stieß gegen den wartenden PKW; hierbei zog sich die Frau aus Gummersbach eine leichte Verletzung zu. Wie sich herausstellte, hat der 21-Jährige keine Fahrerlaubnis. Zudem bestand der Verdacht, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Daher ordneten die Beamten die Entnahme von Blutproben an.

Bei einem weiteren Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung kassierte die Polizei in Gummersbach-Strombach den Führerschein eines 40-Jährigen ein. Der Mann aus Gummersbach war am Freitag gegen 18.40 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße Im Tal mit einem ausparkenden PKW zusammengestoßen. Den Polizisten fiel bei der Unfallaufnahme starker Alkoholgeruch auf; ein Vortest bei dem 40-Jährigen zeigte einen Wert von fast ein Promille an, so dass die Beamten auch hier eine Blutprobenentnahme anordneten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"