Engelskirchen Nachrichten

Ostersonntag zur Begegnung am Aggerstrand

Asylbewerbende und Freiwillige von „Weitblick“ laden ein

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Engelskirchen – Am Ostersonntag lädt das Organisationsteam zur neuerlichen Begegnung im Mehrgenerationenpark am Aggerstrand in Engelskirchen-Ründeroth ein. Wie jeden 1. und 3. Sonntag im Monat öffnet dann zum dritten Mal die Begegnungsstätte im AWO-Jugendzentrum von 15:00 bis 18:00 Uhr.

Mit einer so großen Resonanz hätten sie nicht gerechnet. „Über 200 Gäste fanden sich zur offiziellen Eröffnung der Begegnungsstätte für Asylbewerbende und die Engelskirchener Bevölkerung am Aggerstrand in Ründeroth am 22.3.2015 ein“, zieht Dörte Rompel Bilanz. Sie gehört zum Organisationsteam aus Asylbewerbenden und Freiwilligen des Asylbetreuerkreises der Ehrenamtsinitiative Weitblick. „Wir hoffen, dass es so weitergeht“, ergänzt ihre Mitinitiatorin Hale Auksutat. Das Team freut sich, dass die AWO Rhein-Oberberg e.V. als Kooperationspartner die Räumlichkeiten des Jugendzentrums (Kamperstr. 15 in Engelskirchen-Ründeroth) zur Verfügung stellt.

Zeit für Begegnung bietet die Ehrenamtsinitiative Weitblick in Engelskirchen-Ründeroth (Foto:OBK).
Zeit für Begegnung bietet die Ehrenamtsinitiative Weitblick in Engelskirchen-Ründeroth (Foto:OBK).

Am Ostersonntag lädt das Organisationsteam zur neuerlichen Begegnung im Mehrgenerationenpark am Aggerstrand in Ründeroth ein. Wie nun jeden 1. und 3. Sonntag im Monat öffnet dann zum dritten Mal die Begegnungsstätte im AWO-Jugendzentrum von 15:00 bis 18:00 Uhr. Neben Kaffee und Kuchen gibt es wieder ein abwechslungsreiches Programm für kleine und große Besucherinnen und Besucher – und natürlich ein Ostereiersuchen. Darüber hinaus soll die Begegnungsstätte als Ideenschmiede und Organisationsplattform dienen. Erste Initiativen zeichnen sich ab: Am 3. Mai 2015 wird eine Wanderung mit fachkundiger Führung angeboten. Gruppen zum künstlerischen Gestalten, Kochen und Musizieren haben sich bereits gebildet. Interessierte können sich gerne anschließen.

„Natürlich sind weitere ehrenamtliche Helfende im Weitblick-Asylbetreuerkreis immer herzlich willkommen“, unterstreicht Hale Auksutat die Notwendigkeit weiterer Unterstützung durch Bürgerinnen und Bürger aus Engelskirchen, damit das Projekt einen nachhaltigen Erfolg hat. Interessenten können sich bei dem Standortlotsen der Ehrenamtsinitiative Weitblick informieren und anmelden. Sie erreichen Hans-Willi Rudloff unter Telefon 02263/83181 bzw. 02263/20133.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"