Bergneustadt NachrichtenGastronomie OberbergRegionales EngagementVeranstaltungen

Info-Abend im Jägerhof: Helfer für weiteren Gaststättenbetrieb während Umbau gesucht

Bergneustadt Die Genossenschaft Jägerhof lädt am Donnerstag, dem 26. Januar 2023 ab 19 Uhr zu einem öffentlichen Info-Abend in den Jägerhof (Bergneustadt, Hauptstr. 47) ein, bei dem über die Aufrechterhaltung des Gaststättenbetriebs in den nächsten Monaten beraten werden soll. Denn im Frühjahr beginnt der erste Bauabschnitt der Sanierung des Gebäudeensembles: der Umbau des Jägerhofsaals mit Finanzmitteln der Städtebauförderung. Dann steht der Genossenschaft die Saalbühne nicht mehr zur Verfügung. Fortan muss sie sich auf ein eingeschränktes Veranstaltungsprogramm beschränken, zum Teil in anderen Spielstätten. Der Gaststättenbetrieb soll jedoch weiterhin aufrechterhalten bleiben.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Für die Übergangszeit sucht die Genossenschaft unter ihren 275 Mitgliedern ehrenamtlich tätige Helfer, die diesen Betrieb gewährleisten. Auch die bisherigen Stammgäste der Gaststätte sollen sich angesprochen fühlen und mitdiskutieren, wie der weitere Besuch ihres „Wohnzimmers in der Altstadt“ organisiert wird. Es soll über Arbeitsteilung und Öffnungszeiten gesprochen werden, wie ein regelmäßiger Thekendienst sowie ein begrenztes Küchenangebot sichergestellt und die Zusammenarbeit insbesondere mit den Getränkelieferanten aufrechterhalten werden. Dabei werden die freiwilligen Ehrenamtlichen nicht ins kalte Wasser geworfen, denn die bestmögliche Kompetenz – in Person des bisherigen Gastwirts – wird ihnen zur Seite steht. Heinz Jaeger hat sich bereit erklärt, die Helfer einzuarbeiten und aktiv bei ihrem Job zu unterstützen.

Termingemäß ist Ende Dezember 2022 der Kaufvertrag zwischen dem Eigentümer des Jägerhofs, Gastwirt Heinz Jaeger, und der Stadt Bergneustadt notariell besiegelt worden. Die Stadt wird den gesamten Jägerhof an die Genossenschaft verpachten und sich so langfristig refinanzieren. Da die Bauarbeiten voraussichtlich im März 2023 anlaufen werden, hat die Stadt mit Jaeger vereinbart, dass er bis zum 28. Februar auszieht. Zum gleichen Zeitpunkt wird der Strom im gesamten Gebäudeensemble abgeklemmt. Dort, wo umgebaut wird, soll auf Baustrom umgestellt werden. Auch die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Vorderhauses – Gaststätte, Küche und Toiletten – werden mit Baustrom versorgt.

Wer am Info-Abend nicht teilnehmen kann, aber Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement im Jägerhof hat, kann sich unter Email: info@jaegerhof-bergneustadt.de oder Telefon: (02261) 9207324 melden.

Quelle: Jägerhof eG

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"