Bergneustadt NachrichtenTourismusVereine

eBike-Ladestation auf dem Dümpel eröffnet

Bergneustadt. Sebastian Besting ist erster Vorsitzender des LSC Dümpel und freute sich über eine neue Attraktion auf dem Gelände des Luftsport-Clubs. Eine eBike-Ladestation wurde mit Unterstützung von der Sparkassen-und Bürgerstiftung und einem regionalen Energieversorgers angeschafft.

Lokalpolitik besuchte die offizielle Eröffnung

Bergneustadts Bürgermeister Matthias Thul betonte im Rahmen der Eröffnung, dass das absolut auch zu den lokal politischen Bestrebungen passt. “Wir arbeiten intensiv daran, das Radwegenetz rund um Bergneustadt auszubauen und attraktiver zu gestalten. Der Dümpel mit seiner einmaligen Panoramalage und der neuen Ladestation bietet sich jetzt umso mehr als Ausflugsziel für Radfahrer in der Region an”.

Neben dem Bürgermeister waren noch weitere Lokalpolitiker vor Ort. Isolde Weiner (Stv. Bürgermeisterin, CDU), Heike Schmid (Vorsitzende vom Ausschuss für Umwelt- und Zukunftsfragen, CDU) und ihr Stellvertreter Sven Oliver Rüsche (UWG), sowie Jens-Holger Pütz (Fraktionsvorsitzender UWG Bergneustadt).

Selbstverständlich ließ es sich auch Frank Grebe (Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Gummersbach) nicht nehmen bei der Eröffnung der eBike-Ladestation auf dem Dümpel mit dem eigenen eBike anzureisen und dabei zu sein.

Der Pressesprecher des Co-Sponsors, Peter Lenz, freute sich als Ansprechpartner für Elektromobilität in der Region, dass der regionale Energieversorger dieses sinnvolle Projekt unterstützen konnte:

“Die neue eBike-Ladestation passt hier auf dem Dümpel perfekt hin und bietet den Besucherinnen und Besuchern die ideale Möglichkeit, das Akku laden mit einem tollen Ambiente zu verbinden…”, so Peter Lenz während der Eröffnung.

Frank Patt (Pressereferent vom LSC Dümpel) bestätigte den Oberberg Nachrichten, dass die eBike-Ladestation Dümpel mit eigenem Solarstrom betrieben wird. Die Ladestation ist mit 16A abgesichert und kann somit – wenn nicht voll mit Akkus von eBikes ausgelastet – auch eScooter und eRoller-Akkus dann laden. In der Ladestation sind Schuko-Steckdosen verbaut.

Aufgrund der zahlreichen eBike-Ladegeräte: Eigenes Ladegerät mitbringen!

Die eBikes variieren leider sehr stark beim Thema Ladestecker beim eBike-Akku. Aus diesem Grund ist es für jeden eBiker wichtig, für sein Fahrrad den passenden Ladestecker mitzubringen. Ebenso sollte man ein eigenes Vorhängeschloss in der Tasche haben. Die einzelnen “Ladeklappen” können während der Ladezeit dann über ein handelsübliches Ladegerät gegen Diebstahl gesichert werden.

Aufgrund der Schuko Steckdosen können auch kleine Notebooks und Smartphones kurz nachgeladen werden, natürlich nur im absoluten Notfall, damit die Ladestation vorrangig ihrem Grundgedanken – also für eBikes – verfügbar bleibt.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos, Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen ihn per Mail unter [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"