ArchivMarienheide NachrichtenPolizeimeldungenThemen

Marienheide: Einmal auf die Neune reichte nicht …

Marienheide. Am Sonntag (07.03.), zwischen 22:15 und 22:30 Uhr kam es in Marienheide zu zwei tätlichen Auseinandersetzungen zwischen ein- und denselben Männern.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Gegen 22:15 Uhr beleidigte ein Unbekannter den 40-jährigen Geschädigten vor einer Gaststätte in der Bahnhofstraße. Der 40-jährige ließ sich auf den Streit ein und entgegnete dem Unbekannten in gleicher Weise.
Dies nahm der Aggressor zum Anlass, sein Opfer mit einem gezielten Schlag nieder zu strecken. Anschließend traktierte er ihn mit Fußtritten.

Damit nicht genug. Als sich der 40-jährige zu Fuß auf dem Heimweg befand, nahm er auf dem Bockelsburger Weg in Höhe eines Discounters Schritte wahr. Er drehte sich um und erkannte den Unbekannten. Der schlug wiederum – für ihn völlig unerwartet – auf ihn ein.
Der 40-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.
Eine Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Nord, Tel.: 022618199-0.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos, Herausgeber der Oberberg-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Sie erreichen ihn per Mail unter [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"