Trotz intensiv geschalteter Online Anzeigen hat die herkömmliche Werbeindustrie noch immer nicht ihren Betrieb eingestellt. Bemerkbar macht sich dies vor allem, wenn man einer Firmenmesse einen Besuch abstattet. Dort werden Feuerzeuge oder Kugelschreiber verteilt, die mit dem firmeneigenen Logo ausgestattet sind. Sie verfehlen ihre Wirkung nicht, sondern wirken ganz im Gegenteil als komplementäre Kraft, um die Werbebotschaft vermitteln zu können. Es ist also trotz allgemeiner Stimmungslage immer noch sehr beliebt, Kugelschreiber bedrucken zu lassen und sie an Kunden bzw. potenzielle Kunden zu verteilen. Natürlich verlässt sich ein Unternehmen nicht allein auf die Werbewirkung dieser Werbeartikel. Sie werden als zusätzliche Werbeträger eingesetzt, um die Werbebotschaft auch in der realen Welt nach außen zu tragen.

Feuerzeuge und Kugelschreiber sind Basiswerbeträger

Foto: Alexas_Fotos / pixabay.com

Kugelschreiber und Feuerzeuge sind dafür auch heute noch die idealen Werbeträger. Aus diesem Grund und wegen der leichten Verfügbarkeit bilden sie auch heute noch eine ideale Stütze, um die Werbebotschaft extern zu kommunizieren. Natürlich haben sich durch das Online Marketing auch neue Chancen für Unternehmen geboten. Während man früher im offline Bereich auf reine Verteilung von Werbeartikeln vertrauen konnte, so läuft dies mittlerweile in enger Abstimmung mit den Aktivitäten im Online Marketing Bereich ab. Dazu braucht es auch noch weitere Notwendigkeiten im Sinne einer zweckdienlichen Begutachtung. Die Marketingpläne werden heute meist schon zu Beginn des Wirtschaftsjahres mit den Budgets des Folgejahres aufgestellt. Die Bestellung der Werbeartikel erfolgt somit auch nicht mehr länger auf einer Art ad hoc Basis, sondern wird als Teilpaket vorbestellt.

Werbeartikel als Teil einer Gesamtstrategie

Als Beispiel könnte ein geplanter Messebesuch herangezogen werden. Messebesuche stehen in der Regel schon Monate vor dem Ereignis fest. In der Regel wird ein fixer Zeitplan aufgestellt, der sich mit den anderen Marketingaktivitäten innerhalb des Unternehmenszyklus fest verankert im Terminkalender findet. Die Bestellung der Werbeartikel ist dabei nur ein kleiner Baustein als Teil der gesamten strategischen Planung. Vor allem sind die bereits im Vorfeld vorgenommenen Online Aktivitäten ein Indiz dafür, wie viele Menschen zur Messe kommen werden. Da viele Messen jedes Jahr besucht werden, kann aufgrund der Eintritts- und Besucherzahlen sehr gut abgeschätzt werden, wie viele Besucher im Folgejahr erscheinen werden. Werbegeschenke werden auf Grundlage dieser Prognosezahlen bestellt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere