Hinweis zu externen Verlinkungen
Verschiedenes

Reisen in Zeiten von Corona

Wer 2021 nicht so genau weiß, was er mit seinem ihm zustehenden Urlaub anfangen soll, wohin man reisen darf oder soll und wo das Risiko, sich mit Corona zu infizieren gering ist, der befindet sich in guter Gesellschaft. Denn diese Fragen stellen sich derzeit große Teile der Bevölkerung. Und das ist auch verständlich. Man denke nur an die Corona-Hotspots, die sich immer mal wieder irgendwo auf der Welt bilden. Oder an die Reisebeschränkungen, die ein Ein- oder Ausreisen in ein / aus einem Land zu einer echten Herausforderung machen. Deshalb widmen wir uns dem Thema Reisen in Zeiten von Corona und beleuchten einige Punkte, die es zu beherzigen gilt.

Corona – welche Hürden gibt es?

Bei der Planung eines Urlaubs wird man in diesem Jahr vielleicht ein wenig spontaner sein müssen als üblich. Denn es zeichnet sich noch nicht ab, in welchen Ländern wann welche Maßnahmen greifen und wann man im einen oder anderen Land einigermaßen sorgenfrei unterwegs sein kann. Nehmen wir nur Skandinavien als Beispiel. Finnland oder Norwegen können auf die niedrigsten Fallzahlen verweisen. Man scheint hier Herr der Lage zu sein. Möglicherweise wird man es von einem gültigen Negativtest abhängig machen, ob man einreisen darf. Aber von Deutschland bis nach Finnland? Da wird der eine oder andere ein Flugzeug bevorzugen, um je nach Route nicht mehrere Länder durchqueren zu müssen – inklusive aller Grenzüberschreitungen, die möglicherweise nicht ganz unkompliziert sind. Aber ob man ohne Impfung wird fliegen dürfen? Es heißt abwarten. Genauso sollte man einige Länder, die einen interessieren, vormerken und die Situation beobachten.

Wenn eine Wunschdestination erreichbar ist…

Nehmen wir an, es ist zur fraglichen Zeit erlaubt, eine der Wunschdestinationen zu bereisen. Und die Thematik des Fliegens ist geklärt. Wenig empfehlenswert ist eine Reise mit Unterbringung in einem All-Inclusive Hotel, wo sich hunderte Feierwütige tummeln, das Essen in Form eines dicht gedrängten Buffets serviert wird und abseits des Hotels wenig zu sehen ist. Wer sich im Urlaub infiziert, wird es bei der Rückkehr nämlich schwer haben. Reisen Sie deshalb besser individuell mit einem Wohnmobil oder Camper. Reservieren Sie eines, sodass es bei der Landung schon am Flughafen bereitsteht. Dann steigt man einfach mit dem Gepäck um und fährt los. Die Route sollte man grob geplant haben. Ab jetzt reist man so flexibel wie man nur reisen kann. Von etwaigem Gedränge hält man sich fern. Das bietet einen Urlaub mit maximalem Entspannungs- und Entdeckungscharakter. So wird auch Corona für eine Zeit lang zu einer Randerscheinung.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"