SchwerpunktSüdkreisVeranstaltungenVerschiedenes

Messe Unser Tier – Tierliebhaber kamen ganz auf ihre Kosten

Tierschutz an oberster Stelle

Siegen – Am vergangenen Wochenende, Samstag 09.03.2019 und Sonntag 10.03.2019, fand in der Siegerlandhalle die allseits beliebte “Unser Tier” – die Messe für alle (Heim) Tierfreunde, statt. Rund 60 Fachaussteller, darunter auch verschiedene Tierschutzvereine wie z.B. auch die Greyhound Protection International e.V. informierten die Besucher eingehend über Tierschutz, Produkte, Futter und auch neueste Trends. Der Tierschutz, zum Wohle der Tiere, war berechtigterweise sehr gut vertreten. So unterrichtete und klärte uns der Verein “Greyhound Protection International e.v.” sehr eingehend, über die Situation der Greyhounds in Irland und Galgos in Spanien, auf. Diese Tiere werden buchstäblich zum Sterben gezüchtet. Für sinnlose Sportwetten und zum Jagen. Sind die Hunde zu alt, meistens schon mit vier Jahren, oder Bringen nicht den erwünschten Erfolg, werden die Hunde aussortiert und auf grausame Art und Weise entledigt. Moro ist einer dieser Hunde. Der liebenswerte, ruhige und aufgeschlossene Galgo kam im Dezember 2018 nach Deutschland und sucht nach einer Familie die ihn liebt. Er ist ca. 6 Jahre alt und versteht sich gut mit anderen Hunden, egal ob groß oder klein. Ein toller Bursche, der zu regelmäßigen Streicheleinheiten nicht nein sagt. Weitere Infos, auch zu den anderen liebebedürftigen, familiensuchenden Hunden finden Sie unter www.greyhoundprotection.de

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!